Sie sind hier:

Beleidigt, gedemütigt, bedroht

Cybermobbing in der Pandemie

von Astrid Randerath und Kerstin Edinger

Etwa zwei Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland sind Opfer von Cybermobbing. Die Corona-Krise verschärft das Problem.

9 min
9 min
04.05.2021
04.05.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.05.2023

Im Shutdown steige die Zahl der Betroffenen, erklärt Uwe Leest, Vorstandsvorsitzender vom Bündnis gegen Cybermobbing.

Das liegt auch an der coronabedingten Verlagerung des Alltags ins Internet. Was über WhatsApp, Instagram, Snapchat mit Sticheleien beginnt, steigert sich oftmals zu offenem Hass und Gewalt. Die Folgen sind häufig Depressionen und psychische Störungen bei den Opfern, jeder vierte Betroffene denkt sogar an Selbstmord.

Mehr zum Thema

Thema: Corona-Krise

Daniel Rau lehnt an Wand mit Graffiti

frontal - Verlierer der Pandemie 

Viele der rund 3,5 Millionen Soloselbstständigen und Kleinstunternehmen hat die Coronakrise an den Rand ihrer Existenz gebracht.

17.08.2021
Videolänge
7 min Politik
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.