Sie sind hier:

Jung, reich, kriminell

Taliban, Deutsche Bank und Steuerraub

von Hans Koberstein und Markus Reichert

Der größte Steuerraub der Geschichte Europas mit CO2-Zertifikaten. Im Zentrum: die Deutsche Bank. Laut der Klage von US-Anwalt Ryan Sparacino soll sie geholfen haben, terroristische Gruppen wie Al-Qaida und die Taliban zu finanzieren– über ein Jahrzehnt.

Videolänge:
13 min
Datum:
15.02.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 15.02.2024

Der Anwalt Ryan Sparacino vertritt Hunderte Hinterbliebene von US-Soldaten, die bei Terroranschlägen in Afghanistan getötet oder verletzt wurden. Welche Rolle spielt die Deutsche Bank dabei? Terroristen brauchen Zugang zum globalen Geldsystem, um kriminelle Gewinne in US-Dollar umzuwandeln für den Kauf von Waffen. Die Deutsche Bank stand im Zentrum eines Karussellbetrugs mit deutscher Umsatzsteuer. Dabei klauen Kriminelle Steuergeld. Einer von ihnen: Amir B.*, der mehrere Scheinfirmen kontrolliert. Mit 21 Jahren hat er 45 Millionen Euro deutsche Steuergelder geklaut. Einen Teil davon soll er über die Deutsche Bank an die Taliban transferiert haben.

*Name geändert

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.