Sie sind hier:

Mühsame Aufklärung im Fall Anis Amri

Was verschweigen Verfassungsschützer?

Das Bundesamt für Verfassungsschutz steht in der Kritik.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat den Untersuchungsausschüssen in Bund und Ländern, deren Aufgabe es ist, mögliche Behördenfehler im Vorfeld des Terroranschlags in Berlin aufzuklären, die Existenz eines V-Mannes im Umfeld von Amri verschwiegen.

Datum:
25.09.2018
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hatte den Fall Amri stets als reinen Polizeifall dargestellt. Auch das Bundesinnenministerium sieht sich dem Vorwurf ausgesetzt, im Zuge der Aufklärung falsch informiert zu haben. So hatte das Ministerium im Januar 2017 auf eine Anfrage der Grünen erklärt: “Amri wurde nicht vom BfV mit nachrichtendienstlichen Mitteln überwacht.“ Bei dieser Aussage blieb es bis zum September 2018. Und auch der Berliner Verfassungsschutz führte eine Quelle im Umfeld des Attentäters Anis Amri. Dieser V-Mann wurde den Untersuchungsausschüssen bis vor Kurzem ebenfalls verschwiegen.

Frontal 21 über die Frage, ob die Inlandsgeheimdienste mehr über Anis Amri und seine Anschlagspläne wussten, als sie gegenüber den Opferangehörigen und den Parlamenten zugeben.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.