Feldherr Putin

Starkes Russland, schwacher Westen?

Politik | maybrit illner - Feldherr Putin

Sehen Sie hier "maybrit illner" vom 20. Oktober 2016 mit dem Thema "Feldherr Putin – starkes Russland, schwacher Westen?"

Beitragslänge:
64 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 20.01.2017, 21:15

Die Waffen in Aleppo ruhen für kurze Zeit, wenn die Bundeskanzlerin den russischen Präsidenten Putin in Berlin empfängt. Bringen Russlands Bomben das Land einem Frieden näher oder nur noch mehr Leid für die Menschen? Was bedeuten die Bomben in Syrien und im Irak für die Sicherheit in Europa? Eine neue Terrorwelle?

Russland ist jedenfalls als Großmacht zurück auf der Weltbühne. Das ist Wladimir Putin gelungen. Aber um welchen Preis? Von „Kriegsverbrechen“ und einem „Zivilisationsbruch“ sprechen westliche Politiker. Führt Putin also einen verdeckten Krieg gegen „den Westen“ oder will er nur dessen Anerkennung? Welche Strategie ist gegenüber Russland die richtige?

Die Gäste vom 20. Oktober 2016

Nach den ergebnislosen Gesprächen über eine Friedenslösung für Syrien verschärft das Kanzleramt weiter den Ton gegenüber Russland. Der grausame Bürgerkrieg in Syrien habe eine neue Dimension bekommen durch „schlimmste Gräuel und Verbrechen, auch Kriegsverbrechen“, sagte Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag in der ZDF-Sendung „maybrit illner“. Diese mutmaßlich durch das Regime von Machthaber Baschar Al-Assad verübten Gräueltaten seien nur durch die Unterstützung Russlands möglich.


„Russland war eben in den letzten Monaten nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems“, kritisierte Altmaier. Der russische Präsident Wladimir Putin unterstütze ein Regime, das Chemiewaffen und Fassbomben gegen die eigene Bevölkerung einsetze. „Das ist etwas, was wir nicht billigen können.“

Kanzleramt verschärft Ton gegenüber Russland

Aktuell hindere Russland einen bereitstehenden Hilfskonvoi an der Fahrt nach Ost-Aleppo, wo die Menschen zu verhungern und verdursten drohten, beklagte der Kanzleramtsminister. Dies sei „unmenschlich und unanständig“.
Die Hilflosigkeit des Westens ist für Altmaier offenbar nur schwer zu ertragen: „Das tut uns nicht nur weh, sondern ich könnte heulen, wenn ich sehe, wie viele Menschen ihre Zukunft, ihre Jugend, ihr ganzes Leben vergeuden durch diese Spirale der Gewalt“, räumte der CDU-Politiker ein. Diese mutmaßlich durch das Regime von Machthaber Baschar Al-Assad verübten Gräueltaten seien nur durch die Unterstützung Russlands möglich, sagte Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) bei „maybrit illner

Kommentare

Dieser Beitrag kann derzeit nicht kommentiert werden.

0Kommentare

  • Bisher wurden keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet