Sie sind hier:

"Abhängigkeit von China nicht vergrößern "

Robert Habeck bei "maybrit illner"

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will die Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von China auch durch staatliches Handeln in Grenzen halten.

Videolänge:
3 min
Datum:
17.11.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.11.2023

Kritische Infrastrukturen und Industriebereiche in Deutschland und Europa müssten geschützt werden vor Interesseneinfluss, „der sich gegen uns richten kann“, sagte Habeck am Donnerstag in der ZDF-Sendung „maybrit illner“. China werde ein wichtiger Absatzmarkt für deutsche Produkte, Rohstofflieferant und Exporteur nach Deutschland bleiben. Abhängigkeiten sollten nicht noch politisch gefördert werden, sagte der Minister. Deshalb müsse man etwa Exportgarantien nicht nur an Menschenrechten ausrichten, sondern gegebene auch deckeln. So werde erreicht, dass Unternehmen nicht alle Investitionen „staatlich geschützt in einem Land – in diesem Fall in China“ tätigen.

Wertegeleitete Außen- und Wirtschaftspolitik müsse sich „immer mit den Realitäten auseinandersetzen“, so Habeck. „Wenn man sich selbst die Latte zu hochlegt, wird man am Ende nur unter ihr durchlaufen können.“ Deutschland könne nicht nur mit sich selbst Handel treiben. Allerdings müssten dort, „wo wirklich krasse Menschenrechtsverstöße“ aufträten, auch Entscheidungen gegen die wirtschaftliche Prosperität getroffen werden.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.