Sie sind hier:

Iran und die Bombe – war Europa zu naiv?

"maybrit illner" vom 16. Januar 2020

"maybrit illner“ mit dem Thema "Iran und die Bombe – war Europa zu naiv?" vom 16. Januar 2020, um 22:15 Uhr im ZDF.

Beitragslänge:
61 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.04.2020

Die Gäste am 16. Januar 2020

  • Florence Gaub

    Europäisches Institut für Sicherheitsstudien in Paris (EUISS)

  • Heiko Maas

    Bundesaußenminister

  • Constanze Stelzenmüller

    Denkfabrik Brookings Institution in Washington, D.C.

  • Arye Sharuz Shalicar

    Politologe und Autor, Sohn jüdischer Iran-Emigranten

  • Shahrzad Osterer

    Journalistin, Iranerin

Das Atomabkommen gekündigt, Sanktionen verschärft, einen iranischen General getötet: Haben die Entscheidungen Donald Trumps das Leben der Menschen im Nahen Osten sicherer gemacht? Haben sie Teheran zum Verzicht auf die Atombombe bewegt?

Der Atom-Deal liegt in den letzten Zügen, manche halten ihn jetzt schon für tot. Was ist die Alternative, wenn es den Europäern nicht gelingt, ihn zu retten? Warum sollten die Mullahs neu verhandeln? Werden vielleicht die Proteste im Land das Regime zum Einlenken bringen?

"maybrit illner“ mit dem Thema "Iran und die Bombe – war Europa zu naiv?" am Donnerstag, den 16. Januar 2020, um 22:15 Uhr im ZDF.

Fakten-Box

Kommentare

43 Kommentare

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.