Sie sind hier:

Rettet das Klima! Wer zahlt den Preis?

"maybrit illner" vom 2. Mai 2019

Rettet das Klima! Wer zahlt den Preis?

"maybrit illner“ mit dem Thema "Rettet das Klima! Wer zahlt den Preis?" vom 2. Mai 2019.

Sendetermin:
Im TV-Programm: ZDF, 02.05.2019, 22:15 - 23:15
Datum:
Verfügbarkeit:
Voraussichtlich gegen 2 Uhr nachts

Zu Gast am 2. Mai 2019:

  • Robert Habeck

    Parteivorsitzender

  • Peter Altmaier

    Bundesminister für Wirtschaft und Energie

  • Meeresbiologin Antje Boetius arbeitet am Alfred-Wegener-Institut.

    „Scientists For Future“, Meeresbiologin

  • Petra Pinzler

    hat mit ihrer Familie versucht, ein Jahr konsequent CO2 zu vermeiden

  • Marie-Christine Ostermann

    Unternehmerin und FDP-Mitglied

  • Christoph M. Schmidt

    Vorsitzender der "Wirtschaftsweisen"

Treibhausgase sind Klimakiller Nummer 1. Ihr Ausstoß muss dringend gesenkt werden. Nun denkt auch die Bundesregierung über eine CO2-Bepreisung nach – über eine Steuer oder Abgabe auf Kohlendioxid. Fest steht: Der Verbrauch von Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas würde dadurch teurer.

Wird fahren, heizen oder fliegen dann zum Luxus? Kann Klimaschutz sozial gestaltet werden? Und vor allem: Senken höhere Preise wirklich den Ausstoß von CO2?

Fakten-Box

Kommentare

Dieser Beitrag kann derzeit nicht kommentiert werden.

190 Kommentare

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.