SPD will an Gerechtigkeits-Wahlkampf festhalten

Thomas Oppermann bei "maybrit illner"

Politik | maybrit illner - SPD will an Gerechtigkeits-Wahlkampf festhalten

Die SPD will laut ihrem Fraktionschef Thomas Oppermann im Bundestagswahlkampf weiter stark auf das Thema Gerechtigkeit setzen und eine „linke Mehrheit“ mobilisieren. „Gerechtigkeit ist kein Ladenhüter, sondern ein ganz wichtiges Thema“, sagte Oppermann …

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.08.2017, 22:15

Die SPD will laut ihrem Fraktionschef Thomas Oppermann im Bundestagswahlkampf weiter stark auf das Thema Gerechtigkeit setzen und eine „linke Mehrheit“ mobilisieren. „Gerechtigkeit ist kein Ladenhüter, sondern ein ganz wichtiges Thema“, sagte Oppermann in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“.

„Es gibt viele Themen, wo die Menschen das Gefühl haben, dass es nicht gerecht zugeht“, mahnte der Fraktionsvorsitzende. So hätten die unteren 40 Prozent der Einkommen von der guten Wirtschaftsentwicklung nicht profitiert. „Zur Gerechtigkeit gehört für mich, dass alle Menschen, die hart arbeiten, auch an der wirtschaftlichen Entwicklung teilhaben müssen.“

Oppermann setzt im Wahlkampf auch auf den Schwung einer „Gegenpolitisierung der linken Mitte“, die sich derzeit der „Politisierung von rechts“ entgegenstelle. Es gebe „riesige Chancen“, diese Politisierung zu nutzen „mit spannenden Debatten über echte Alternativen.“ „Wir wollen die linke Mehrheit in diesem Land für die Sozialdemokratie mobilisieren“, gab Oppermann als Ziel vor. „Das ist das linke Projekt.“ Die SPD kämpfe aber selbstverständlich erst einmal für sich selbst „und nicht für andere Parteien, die mit uns koalieren wollen.“

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet