Sie sind hier:

Nachdenken über Zurückweisung von Migranten nicht auszuschließen

Tobias Hans bei "maybrit illner"

Tobias Hans

Der saarländische Regierungschef Tobias Hans schließt ein Nachdenken über die Zurückweisung von Flüchtlingen an deutschen Grenzen für den Fall nicht aus, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) keine Lösungen auf europäischer Ebene erreicht.

14.06.2018
14.06.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

Der saarländische Regierungschef Tobias Hans schließt ein Nachdenken über die Zurückweisung von Flüchtlingen an deutschen Grenzen für den Fall nicht aus, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) keine Lösungen auf europäischer Ebene erreicht. „Wenn ich jetzt der Bundeskanzlerin sage, sie hat 14 Tage Zeit, bis zum Gipfel eine Lösung hinzubekommen, ist doch auch die Konsequenz, wenn es keine Lösung gibt, dass wir dann selbstverständlich auch uns Gedanken machen müssen darüber, ob die Ultima Ratio dann tatsächlich ist, dass man zurückweist“, sagte Hans am Donnerstag in der ZDF-Sendung „maybrit illner“.

Die Menschen seien es leid, wenn über Jahre hinweg über europäische Lösungen gesprochen werde, die nicht kommen. Das müsse die Kanzlerin auf den Tisch legen und das könne sie besser, „wenn wir sie nicht völlig geißeln in dieser Frage“.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.