Sie sind hier:

Polen im Kulturkampf - Das zerrissene Land

"mein ausland" vom 04.12.2020

Ein Film von Tilmann Bünz

14 min
14 min
04.12.2020
04.12.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.06.2021

Wer noch immer denkt, Polens Wähler seien fromm wie die Lämmer und katholischer als der Papst, der war länger nicht mehr vor Ort. Polen ist im Aufruhr und der Riss geht mitten durch die Gesellschaft: Jung gegen alt – Frauen gegen Männern - Nord gegen Süd. Den alten Herren in Regierung und Kirche laufen die Wähler davon: Die  Frauen – auch die auf dem Lande - eher nach links. Die jungen Männer orientieren sich auch neu, nicht wenige nach extrem rechts. Filmemacher und Reporter Tilmann Bünz geht für phoenix der Frage nach, warum das Land nicht zur Ruhe kommt.

Seit am 22. Oktober 2020  das Verfassungsgericht entschied, dass Frauen auch dann nicht abtreiben dürfen, wenn das ungeborene Kind schwerste Fehlbildungen aufweist , gibt es landauf landab Proteste – mit hunderttausenden von Teilnehmenden. Als habe Polen nicht schon genug Probleme mit der Pandemie und einem Gesundheitssystem am Rande des Kollaps. Vor den Kirchen kommt es zu Rangeleien: nationalistische Männertrupps gegen demonstrierende Frauen, und der starke Mann Polens Jaroslaw Kaczynski droht mit Wasserwerfern und Miliz.

Eine der führenden Köpfe des Frauenstreiks ist die Finanzexpertin und frühere Beamtin Maria Lampart. Weil sie öffentlich ein Megafon benutzt, hat sie eine Anklage wegen Umweltverschmutzung am Hals, eins von 40 Verfahren. „Warum sagt alle Welt, wir hätten eine kleine Revolution angestossen“, sagt sie im Interview mit dem Dokumentarfilmer Tilmann Bünz, „Wahrscheinlich sagt man ‚kleine‘ Revolution, weil wir Frauen sind. Dabei wollen nichts mehr und nichts weniger als  den Sturz der Regierung.“

Polen neigen nicht zum „lieben Frieden“. Es  gibt vielleicht eher zu viel Streit – und die Lager reden nicht miteinander. Grosse Koalitionen wie in Deutschland sind nicht denkbar. Pawel Museliak, Chef eines konservativen Thinktanks, sieht eine bedenkliche  Entwicklung für Polen als Nation. „Sehr gefährlich. Die jungen Frauen gehen nach links – die jungen Männer nach rechts“, so Museliak im Interview für phoenix, „In ein paar Jahren kommt die Zeit, Familien zu gründen. Aber wie soll das gehen , wenn sie so polarisiert sind?“

Dieser Film ist der dritte Teil einer phoenix-Reihe von 15-minütigen Reportagen zu Meilensteinen der polnischen Geschichte und Gegenwart, die dabei auch die besonderen deutsch-polnischen Beziehungen beleuchtet. Zuvor liefen „Der Papst, der aus der Kälte kam. Johannes Paul II“ und „Schuld und Schulden. Deutsche und Polen“.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.