Sie sind hier:

Mohamed Mata, Student

#ichbindeutschland

In Deutschland geboren und aufgewachsen, engagieren sich Mohamed und seine Freunde in Moscheegemeinden. Ihr Schlüssel gegen Fanatismus und Intoleranz– mitreden, aufklären, zeigen, dass es auch andere Wege gibt.

Videolänge:
3 min
Datum:
19.09.2017

Teehaus in Neukölln, hier treffen sich Mohamed und seine Freunde regelmäßig – reden, diskutieren. In Deutschland gäbe es so einen Generalverdacht gegen Muslime, meinen sie, – dabei ständen sie genauso im Fadenkreuz radikaler Islamisten – wie alle anderen.

Ihr Schlüssel gegen Fanatismus und Intoleranz– mitreden, aufklären, zeigen, dass es auch andere Wege gibt. Alle drei machten ihr Abitur – studieren – Mohamed führte sein Weg dafür aus Neukölln an die Universität im noblen Berlin-Dahlem. Der Aufstieg im Bildungssystem für muslimische Migranten immer noch besonders schwer, meint er,  die Politik müsse da endlich handeln.

Islamwissenschaften studiert Mohamed an der Universität – er möchte Imam werden – die Ausbildung dafür in Deutschland noch selten – das Studium eine Notlösung. Dabei fordert die Politik immer wieder, dass in Deutschland ausgebildete Muslime Moscheegemeinden leiten – Mohamed will helfen, dass sein Land Deutschland und seine Religion sich besser verstehen

Ein Vorbild für Mohamed ist Imam Sabri in der Moschee in Neukölln. Immer wieder predigte er gegen Islamisten – wurde dafür schon zusammen geschlagen – doch er gibt nicht auf.

Mohamed wird natürlich wählen gehen. Im Koranunterricht für die Kleinen versucht er bereits die Brücke zwischen seiner Religion und Deutschland zu bauen – aber noch sei der Weg lang.

Mohamed betet auch für Toleranz und er hofft dass in Zukunft Muslime in Deutschland leichter ihren Platz in der Gesellschaft finden.

Ein Film von Stefanie Gargosch

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.