Macht, Geld, Glücklich?

Hausbesuch bei Sepp Blatter

Er war der „Herr des Weltfußballs“. 18 Jahre stand er als Präsident an der Spitze der FIFA. Vorher hatte er schon 17 Jahre als Generalsekretär den Weltfußballverband gemanagt. Dann kam der krasse Bruch: Die Ethikkommission der FIFA sperrte Blatter als Folge eines behördlichen Ermittlungsverfahrens wegen Verdachts der Untreue für sechs Jahre für alle mit dem Fußball verbundenen Tätigkeiten und verhängte eine Geldstrafe.

Der 80 Jahre alte Blatter verlor Amt und Macht. Aber was für Blatter selbst sehr viel schwerer wiegt: Er verlor sein Ansehen, seine Reputation und seine Autorität. Geblieben ist ihm sein unerschütterlicher Glauben, dass er sich nichts hat zu Schulden kommen lassen. Zum ersten Mal überhaupt empfängt er ein Fernsehteam in seiner Privatwohnung in Zürich und stellt sich den Fragen von ZDF-Moderatorin Dunja Hayali. Es gibt keine vorherigen Absprachen, es gibt keine Tabuthemen. Mehr als zwei Stunden reden Blatter und Hayali und sparen kein Thema aus. Moral? Verantwortung? Vorwürfe? Geld? Verlust? Familie? Fehler? Wer ist dieser Mann, für den noch vor wenigen Monaten der Umgang mit Milliarden eine Selbstverständlichkeit war? Was findet man in seinem Kühlschrank? Wie sieht sein Wohnzimmer aus? Wie geht er mit den Ermittlungen und Vorwürfen um? Das ungewöhnliche Interview wird am 4. August im ZDFdonnerstalk um Mitternacht ausgestrahlt.


Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet