Sie sind hier:

Die Atlantikschlacht

Auf der Suche nach den gesunkenen Wracks im Zweiten Weltkrieg

Während des Zweiten Weltkriegs lieferten sich deutsche U-Boote und alliierte Seestreitkräfte ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel um die Vorherrschaft im Atlantik.

ZDFinfo - Die Atlantikschlacht

Während des Zweiten Weltkriegs lieferten sich deutsche U-Boote und alliierte Seestreitkräfte ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel um die Vorherrschaft im Atlantik.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFinfo, 30.08.2016, 18:45 - 19:30
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
2013
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Im Zweiten Weltkrieg hat die nordirische Stadt Derry eine zentrale Rolle gespielt: Hier war der westlichste Tiefwasserhafen der britischen Flotte und war somit eine wichtige Basis der Alliierten in der Schlacht um den Atlantik. Spuren dieses verlustreichen Kampfes sind noch heute vor der nordirischen Küste zu finden. Sechs Jahre dauerte die Schlacht, 100.000 Menschen kamen dabei um und 4.000 Schiffe wurden versenkt - hunderte davon vor dieser Küste.

Die gesunkenen Wracks waren schnell vergessen. Doch Marinehistoriker und Taucher Ian Lawler hat die Position hunderter Wracks der Atlantikschlacht auf einer einzigartigen Karte erfasst. Aber nicht alle sind bisher identifiziert.

Mit einem Team von Tiefwasser-Tauchern geht er auf die Suche nach den versunkenen Schiffen und ihren Geschichten. Die neuen Funde und bisher geheime Dokumente werfen ein neues Licht auf die bemerkenswerte Geschichte des alliierten Sieges und die Rolle der Stadt Derry.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet