Sie sind hier:

Weiße Kutten und brennende Kreuze

Die Macht des Ku-Klux-Klan

Senderlogo ZDF

ZDFinfo - Weiße Kutten und brennende Kreuze

Als in den 1960er Jahren die schwarze Bürgerrechtsbewegung in Amerika an Bedeutung gewinnt, sieht Bob Jones die Chance, den rassistischen Geheimbund Ku-Klux-Klan wieder zu beleben.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFinfo, 17.09.2016, 16:40 - 17:25
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
2015
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Über Jahrzehnte hinweg lag der Ku-Klux-Klan in den amerikanischen Südstaaten im Dämmerschlaf. Doch vor dem Hintergrund der schwarzen Bürgerrechtsbewegung der 1960er Jahre witterte ein Mann die Chance, dem Geheimbund zu neuer Blüte zu verhelfen. In der Dokumentation "Die Macht des Ku-Klux-Klan – Schatten über North Carolina" erklärt ZDFinfo, wie der Vertreter Bob Jones es schaffte, innerhalb kürzester Zeit Tausende für sein rassistisches Gedankengut zu begeistern.

Gegründet 1865 während des amerikanischen Bürgerkriegs, hatte der Ku-Klux-Klan nur ein Ziel: Die schwarze Bevölkerung und deren Beschützer zu unterdrücken. Doch Negativ-Schlagzeilen über gewalttätige Übergriffe und Beziehungen zu den Nazis setzten der Organisation schwer zu, Mitglieder blieben aus.

Umso überraschender, dass 1963 ausgerechnet im als besonders fortschrittlich geltenden North Carolina ein Revival des Geheimbundes gelingen sollte: "Die Macht des Ku-Klux-Klan" zeigt, wie Bob Jones innerhalb von nur drei Jahren die größte Klan-Gruppe des Landes schuf – und dem Staat damit den Spitznamen "Klansville, USA" einbrachte.

Die Rückkehr des Ku-Klux-Klan

In der Doku "Die Rückkehr des Ku-Klux-Klan – Rassisten in den Südstaaten" blickt Filmemacher Dan Murdoch hinter die Kulissen der Vereinigung. Er enthüllt intime Details über die Rituale des Geheimbunds und verrät, was passiert, wenn Ku-Klux-Klan-Mitglieder und Anhänger der "Black Panthers" aufeinanderprallen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet