Sie sind hier:

Die Weißen Haie von Guadalupe

Über schlechten Ruf und unerwartete Wesenszüge

Haie haben einen schlechten Ruf. Das gilt insbesondere für die großen Weißen Haie. Sie gelten als aggressive und blutrünstige Bestien. Frédéric Buyle will diese grundlegend falsche Meinung widerlegen. Er ist überzeugt, dass die blutigen Köder und die lärmenden Ausrüstungen der die Haie beobachtenden Taucher deren Aggressionen erst auslösen.

Der Apnoetaucher und sein Team begeben sich ungeschützt in die unmittelbare Nähe der Haie. Er vertraut darauf, dass sie sich mit ihrer behutsamen und leisen Methode den Jägern nähern können, ohne einen Angriff oder unnatürliches Verhalten zu provozieren.

Der Hai - das scheue Wesen

Der Meeresbiologe Mauricio Hoyos lebt und forscht nahezu das ganze Jahr über auf der Isla Guadalupe. Er verfügt über erstaunliche Erkenntnisse über den großen Weißen Hai, die er Frédéric Buyle zur Verfügung stellt. In dessen Aufnahmen ist erstmalig das absolut ungestörte, natürliche Verhalten dieser Tiere zu sehen, das sie als eine erstaunlich scheue und neugierige Spezies ausweist.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet