Sie sind hier:

Geheimes Kuba

Achtteilige Geschichtsreihe

"Geheimes Kuba": Das Key-Visual zur achtteiligen Reihe

ZDFinfo - Geheimes Kuba

Während ihres Kampfes gegen das Batista-Regime verkünden Fidel Castro und seine Kampfgenossen, dass ihr Ziel die Wiederherstellung der Verfassung von 1940 sei. Doch nichts dergleichen geschieht.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFinfo, 28.06.2016, 20:15 - 21:00
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Eine jahrzehntelange Feindschaft könnte zu Ende gehen: Als US-Präsident Barack Obama und der kubanische Präsident Raúl Castro am 17. Dezember vor einem Jahr ankündigten, die diplomatischen Beziehungen zwischen Kuba und den USA wieder aufzunehmen, begann die aktuellste Wendung in einer wechselvollen Geschichte. Die neue achtteilige ZDFinfo-Reihe "Geheimes Kuba" schildert die Entwicklung des karibischen Inselstaats von der spanischen Kolonialzeit bis in die Gegenwart – mit bisher nicht veröffentlichtem Filmmaterial und 50 internationalen Kuba-Experten und Zeitzeugen.

Die Geschichte Kubas seit Ende des 19. Jahrhunderts bis heute ist Thema von "Geheimes Kuba", einer aufwändig produzierten, achtteiligen Geschichtsreihe, die ZDFinfo ab dem 11. Dezember 2015 ausstrahlt. Anlass ist die Versöhnung zwischen den USA und der Karibikinsel, die durch die Wiedereröffnung der US-Botschaft im Juli 2015 symbolisch vollzogen wurde.

Die Reihe beginnt mit Kubas Kolonialzeit und seinem langen und blutigen Kampf um Unabhängigkeit. Der Schwerpunkt liegt auf der wechselvollen Geschichte im 20. Jahrhundert. In acht Episoden beleuchtet die Reihe alle Aspekte der kubanischen Geschichte – von Zuckerrohr und Sklaverei, über Zigarren und Fidel Castros Revolution bis hin zu Guantanamo Bay und der (Wieder)-Eröffnung der US-Botschaft.

Dabei bedient sich die Reihe zum Teil bisher nicht veröffentlichten Filmmaterials. Über 100 Stunden zum Teil nie zuvor gesehenes Archivmaterial wurden analysiert und neu abgetastet, um den Zuschauer Kuba und seine Geschichte ganz neu erleben zu lassen. Quellen sind unter anderem das Kubanische Institut für Filmkunst ICAIC, das russische Archiv Krasnogorsk, sowie die Archive der Roten Armee und des KGB. Außerdem zeigt die Serie neu abgetastetes Filmmaterial des Spanisch-Amerikanischen Krieges von 1898 – des ersten Krieges, der je gefilmt wurde.

Für "Geheimes Kuba" wurden über 50 internationale Kuba-Experten und Zeitzeugen interviewt – sowohl Mitkämpfer wie auch Gegner Fidel Castros und seines Vorgängers Fulgencio Batista. Unter ihnen sind Kubas früherer Geheimdienstchef Juan Antonio Rodríguez Menier und KGB-Lateinamerikachef Nikolai Leonow, Che Guevaras Kampfgefährte Dariel Alarcón und CIA-Agent Félix Rodríguez, Fidel Castros frühere Geliebte Marita Lorenz und sein ehemaliger Bodyguard Carlos Calvo, die Stiefenkelin von Kubas größtem Mafiaboss Meyer Lansky, Kubas bedeutendster Autor der Gegenwart Leonardo Padura und der letzte Staatschef der DDR und persönlicher Freund der Castro-Brüder, Egon Krenz.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet