Sie sind hier:

Hitlers Vollstrecker

Das Volksgericht und der Widerstand

Führerhauptquartier Wolfsschanze nach Attentat

ZDFinfo - Hitlers Vollstrecker

Während des "Dritten Reiches" formt Adolf Hitler den "Volksgerichtshof" zum politischen Gericht mit der Aufgabe, alle Gegner des NS-Regimes auszuschalten. Doch Hitlers Gegner bleiben standhaft.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFinfo, 21.08.2016, 13:40 - 14:25
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2010
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Der neue Vierteiler über das NS-Regime erzählt die Geschichte der skrupellosen Vollstrecker während der nationalsozialistischen Diktatur. Es ist aber auch die Geschichte des mutigen Widerstands gegen das menschenverachtende Regime. Um seine Macht zu erhalten und gegen Feinde abzusichern formt Adolf Hitler den "Volksgerichtshof" mit der Aufgabe, alle Gegner des NS-Regimes auszuschalten. Doch Hitlers Gegner bleiben standhaft. In der Dokumentation erinnern sich Zeitzeugen an die Widersacher.

Verschiedene Widerstandsbewegungen wollten in ihrer ganz eigenen Weise dem nationalsozialistischen Terror in Nazi-Deutschland Einhalt gebieten.

Die Rote Kapelle konnte ihre Kontakte zur Sowjetunion lange aufrechterhalten bis der Widerstand durch die Vollstrecker Hitlers erstickt werden konnte. Mitglieder der Weißen Rose wie Sophie Scholl und ihr Bruder Hans Scholl verteilten Flugblätter um Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime auszuüben. Schließlich versuchte Claus Graf Schenk von Stauffenberg mit dem Attentat am 20. Juli 1944 Adolf Hitler mit einer Sprengladung zu töten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet