Sie sind hier:

Vereint und doch getrennt?

Info-Stammtisch: Sind wir ein Deutschland?

Stammtisch-Runde

ZDFinfo - Vereint und doch getrennt?

Auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung existieren noch immer große Unterschiede zwischen Ost und West. Wir sind zwar staatlich vereint, aber anscheinend immer noch nicht eins.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFinfo, 09.11.2015, 14:35 - 15:20
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2015

Auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung existieren noch immer große Unterschiede zwischen Ost und West. Wir sind zwar staatlich vereint, aber anscheinend immer noch nicht eins. Sechs Vertreter aus Ost- und West-Deutschland diskutieren über ihre Erfahrungen im geeinten Deutschland.

71 Prozent der Ostdeutschen finden, es gebe noch Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen, 34 Prozent von ihnen sagen, dass sie die Wessis für "arrogant/eingebildet" halten. Aber es sind nicht nur Befindlichkeiten, die trennen.

Die Unterschiede bestehen weiter

Der "Osten" blutet aus, die fünf Flächenländer im Osten haben seit der Einheit massiv Bevölkerung verloren, während der Westen weiterhin wächst. Es leben im Osten mehr Singles, weniger Ehrenamtler, mehr Schulabbrecher, und es existieren mehr Vorbehalte gegen Ausländer. Im Westen geht gut jedes vierte Kind unter drei Jahren in die Kita, im Osten sind es mehr als die Hälfte. Nur noch jedes dritte Kind im Westen wird religiös erzogen, im Osten ist es unverändert etwa jedes achte. Ostdeutsche sind noch immer weniger zufrieden als Westdeutsche, gehen seltener zur Wahl und verdienen weniger. Ihr Bruttomonatsgehalt stagniert seit Jahren bei drei Vierteln des Westniveaus: 2800 Euro.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet