Sie sind hier:

2057 - Unser Leben in der Zukunft

2. Die Stadt Präsentiert von Frank Schätzing

"2057 - Unser Leben in der Zukunft: 2. Die Stadt": Kommissarin Georgina Gater (Deborah Weston) steht vor der Aufnahme eines gesuchten Mannes.

ZDFneo - 2057 - Unser Leben in der Zukunft

Verkehr, Energieversorgung und Sicherheit: Wie werden Städte im Jahr 2057 aussehen? Die Doku bietet eine bildgewaltige Sightseeing-Tour durch eine Millionenmetropole von übermorgen.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFneo, 04.09.2016, 17:20 - 18:05
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2007

Das städtische Datennetz und der Verkehr werden künftig zentral gesteuert und exakt aufeinander abgestimmt sein. Bei einem Unfall etwa würde die Ambulanz automatisch informiert, der Verkehr umgeleitet und Staus verhindert werden.

So praktikabel dieses Modell zu sein scheint, so gefährlich ist es auch. Für Hacker und Terroristen werden die hochsensiblen Datensysteme ein verlockendes Angriffsziel darstellen.

Im Jahr 2057 lebt der 13-jährige Paul Gater zusammen mit seiner Mutter Georgina, einer Kriminalkommissarin, und seinem Großvater John, einem ehemals sozial engagierten Hacker, in einer Metropole der Zukunft.

Eines Tages will Paul seinem neuen virtuellen Spielkameraden, einem holographischen Hai, einen Ausflug in die City ermöglichen. Mit dem Equipment seines Großvaters und seinem eigenen Know-how hackt er sich in das Datensystem der Stadt und programmiert den Hai als 3D-Projektion auf sämtliche Displays der Stadt.

Dabei unterläuft ihm ein folgenschwerer Fehler: Nach und nach bricht das gesamte Versorgungsnetz zusammen. Während Paul allmählich begreift, was er angerichtet hat, beginnt die Polizei nach dem Täter zu fahnden. Nach ersten Ermittlungen hat die Polizei auch Pauls Großvater, den ehemaligen Hacker, im Visier. Dieser unternimmt alles, um dem eigentlichen Täter - seinem Enkel - zu helfen. Zusammen versuchen sie, den Fehler zu finden und die Stadt vor dem völligen Daten-Kollaps zu bewahren. Für beide Seiten beginnt ein Kampf gegen die Zeit.

Aufwändige 3D-Animationen enthüllen faszinierende architektonische Konzepte, die heute am Reißbrett entstehen. Der Zuschauer erlebt das Auto und die Verkehrskonzepte der Zukunft, die Forschungen der Robotik, Kriminalistik und Informationstechnologie.

Renommierte Wissenschaftler und Ingenieure unter anderem der Fraunhofer Gesellschaft, der Kingston Universität in London, von Honda und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geben Einblick in ihre Zukunftsforschungen und zeigen Risiken und Chancen des Fortschritts auf.

Die zweite Folge der Doku-Drama-Reihe "2057 - Unser Leben in der Zukunft" führt in die Stadt von übermorgen. Über eine hochbrisante, wissenschaftlich fundierte Drama- und Dokuhandlung erlebt der Zuschauer das Szenario einer hochvernetzten Metropole im Jahre 2057.

Moderiert wird der Dreiteiler von Schriftsteller Frank Schätzing, der erstmals im Fernsehen die Rolle als Präsentator von Wissenschaftsprogrammen übernimmt.

Darsteller

  • Paul Gater - Cameron Brian Butterwick
  • Georgina Gater - Deborah Weston
  • John Gater - Patrick Godfrey

Stab

  • Regie - Lars Montag, Meike Hemschemeier
  • Autor - Meike Hemschemeier, Dirk Kämper

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.