Sie sind hier:

2057 - Unser Leben in der Zukunft

3. Die Welt Präsentiert von Frank Schätzing

"2057 - Unser Leben in der Zukunft: 3. Die Welt": Drei Männer stehen in einem verdunkelten Raum, im Hintergrund die Großaufnahme eines Mannes als Hollogramm.

ZDFneo - 2057 - Unser Leben in der Zukunft

2057: Physiker entdecken eine Substanz, die einen hohen Anteil des Sonnenlichts in Elektrizität umwandeln kann. Das Weltraumlabor der Forscher ist über einen Aufzug mit der Erde verbunden.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFneo, 04.09.2016, 18:05 - 18:50
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2007

"Die Welt" führt in das Universum der Nano- und Kommunikationstechnologie und der Solar- und Weltraumforschung. Das Doku-Drama greift machtpolitische und ökonomische Prognosen auf und verknüpft die Fakten zu einem packenden Szenario der Welt von morgen.

Die abschließende Folge der Doku-Drama-Reihe "2057 - Unser Leben in der Zukunft" entwirft ein eindrucksvolles Szenario unserer Welt in 50 Jahren. International renommierte Wissenschaftler unter anderem der Max-Planck-Gesellschaft, der NASA und des Deutschen Luft- und Raumfahrtinstituts zeigen auf, welche Energien das Öl-Zeitalter ablösen könnten, welche Kommunikationswege eine Zukunft haben und wo die hochfliegenden Ziele der Raumfahrt liegen.

Ihre Forschung ist zugleich die Grundlage einer aufregenden weltumspannenden Drama-Handlung. Im Jahr 2057 wird die Welt beherrscht von einer dramatischen Energiekrise. Als sich an einer großen Öllieferung aus Zentralasien ein schwerwiegender Konflikt zwischen China und den USA entzündet, erhält der wissenschaftliche Durchbruch der Physiker zusätzliche politische Brisanz. Während die Militärmaschinerie beider Seiten ins Rollen kommt, setzen die Forscher alles aufs Spiel, um ihre Entdeckung zu entschlüsseln: Die zugrunde liegende Formel könnte einen Weg aus der Energiekrise und der Kriegsgefahr weisen.

Wissenschaftlicher Hintergrund der Spielhandlung sind die neuen vielversprechenden Ansätze der Solarforschung: An der Universität Utrecht experimentiert das Team von Professor Vanmaekelbergh mit einem Material, welches das gesamte Lichtspektrum der Sonne erfassen soll. Damit können über 80 Prozent des Sonnenlichts in elektrische Energie umgewandelt werden. Ein Erfolg dieses Forschungsprojekts würde eine Revolution der globalen Energieversorgung bedeuten.

Der Weltraumaufzug, der das Labor von Bob Sanders und Lichao Wang mit der Erde verbindet, zeigt, wohin die Reise der Menschheit in Zukunft gehen könnte. In den Laboratorien des amerikanischen Physikers Bradley Edwards und Wissenschaftlern der Los Alamos National Laboratories nimmt der Aufzug heute schon erste Formen an. Nach ihren ambitionierten Konzepten soll in 50 Jahren eine Kapsel an einem ultra-stabilen Kabel aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen zwischen Himmel und Erde pendeln.

Darsteller

  • Bob Sanders - Tim Williams
  • Lichao Wang - Alexander Benjamin

Stab

  • Regie - Meike Hemschemeier, Christian Twente
  • Autor - Meike Hemschemeier, Christoph Gottwald, Dirk Kämper, Don Schubert

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.