Sie sind hier:

Barnaby Metschurat

als Polizist Leo Falckenstein

Barnaby Metschurat wurde 1974 geboren. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Schauspielschule Etage in Berlin. Bereits von 1993 bis 1994 war er in durchgehender Rolle als Kaspar Riedel in der ZDF-Serie "Unser Lehrer Dr. Specht" zu sehen.

1999 spielte er in dem Kinofilm "Boomtown 2000" von Busso von Müller und Julia Albrecht sowie in dem Kinofilm "Angel-Express" von Rolf Peter Kahl, 2002 war er in den Kinofilmen "Solino" von Fatih Akin und in "L'auberge espagnole - Barcelona für ein Jahr" von Cédric Klapisch zu sehen. Es folgten weitere Spielfilme, TV- Movies sowie Kurzfilme.



Seit 1994 übernahm Barnaby Metschurat auch im Theater etliche Rollen, unter anderem 1999/2000 auf den Wiener Festwochen in "Hamlet" unter der Regie von Peter Zadek.

Rollenprofil

Leo wuchs im Schatten seines erfolgreichen Vaters auf, der als Zeitungsverleger zu den Großen und Reichen der Stadt zählt. In seinen Blättern macht er keinen Hehl aus seiner Verachtung für die Sicherheitspolitik Berlins. Durch seine Berufswahl hat Leo versucht, sich zu lösen, doch er wird überall nur als der Sohn des Verlegers Axel Falckenstein angesehen. Kollegen, die ihn nicht so gut kennen, denken, er habe es gar nicht nötig zu arbeiten. Seine engen Kollegen und Freunde im Kriminaldauerdienst aber wissen es besser. Das schützt ihn jedoch nicht davor, dass auch sie ihn, wenn auch liebevoll, mit seiner Herkunft aufziehen.

Leo übt seinen Beruf rational und ruhig aus, ohne in eine Beamtenmentalität zu verfallen oder bei der Einhaltung der Vorschriften päpstlicher zu sein als der Papst. Er hat den Vorfall am Gendarmenmarkt überlebt und ist wieder einsatzfähig. An seinem ersten Arbeitstag wacht er neben seiner Freundin und Kollegin Sylvia auf und kommt zu spät zum Dienst. Gemeinsam mit seinem fast schon väterlichen Kollegen Jan Haroska fährt er in einem Stalking-Fall zu dem angeblichen Opfer. Im Gegensatz zu Haroska glaubt Leo der Frau und kann kaum fassen, wie sehr sich Haroska verändert hat.

Als Sylvia durch eine Panikattacke einen Unfall verursacht, kümmert sich Leo um sie und ihre Tochter Mia. Doch muss Leo hilflos dabeistehen, als Sylvia ihre Tasche packt, um sich in einer psychiatrischen Klinik behandeln zu lassen. Leo soll sich in der Zwischenzeit um Mia kümmern. Kein leichtes Unterfangen bei einem Teenager.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet