Sie sind hier:

Das Zeichen des Mörders

"Das Zeichen des Mörders": Großaufnahme von Johan (Andreas Wilson).

ZDFneo - Das Zeichen des Mörders

Um frischen Wind in die Ermittlungen in einer grausamen Mordserie zu bringen, wird ein findiger Kriminologiestudent in die Universität von Uppsala eingeschleust.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 08.01.2017, 01:25 - 03:00
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Schweden 2005

Hier kommt er einem schier unglaublichen Tatmotiv auf die Spur, das ihn und seine neuen Freunde in Lebensgefahr bringt. Der schwedische Thriller "Das Zeichen des Mörders" ist Hochspannung pur.

Die Hauptstadt Stockholm und die Universitätsstadt Uppsala werden von einer seltsamen Mordserie erschüttert. Stets ist der Tatort so präpariert, dass die Geschehnisse zunächst wie ein Unfall aussehen. Der Täter scheint die Opfer wahllos auszusuchen - einzige Gemeinsamkeit ist ein am Tatort hinterlassenes Symbol: ein Kreis mit einem Kreuz darin.

Die neu eingerichtete Sonderkommission unter der Leitung von Kommissar Eric Swahn (Björn Granath) verfolgt eine erste Spur, die sich jedoch bald zerschlägt. Da sich die Anzeichen verdichten, dass der Mörder in studentischen Kreisen zu suchen ist, schleust man den hochbegabten Polizeischüler Johan (Andreas Wilson) in die Uni ein, an der ein weiterer Mord verübt wurde. In den Kreisen, die auch der Tote besuchte, kann er Kontakte knüpfen und gehört bald zur Clique des Opfers Andreas.

Johan, bekannt für seine ungewöhnliche Kombinationsgabe und seine kriminalistische Intuition, spürt, dass er sich genau am richtigen Ort befindet, nicht nur, weil ihm die Studentin Amanda (Julia Dufvenius) immer besser gefällt. Als der Mörder Amanda eine eindeutige anonyme Warnung schickt, gilt es mit äußerster Vorsicht vorzugehen, denn ihr Leben steht auf Messers Schneide.

In typisch skandinavischer Manier lebt der Kriminalfilm "Das Zeichen des Mörders" von seiner düsteren, unheimlichen Atmosphäre, der wendungsreichen Story und dem gekonnten Spiel eines jungen unverbrauchten Darstellerensembles. Inszeniert in den alten Gebäuden der renommierten Universität von Uppsala, sorgt der gut erzählte Thriller für stimmungsvollen Nervenkitzel.

Mit der Wahl ihres Hauptdarstellers verliehen die Regisseure Martin Söder und Eric Donell dem Thriller zusätzliche Klasse. Andreas Wilson, der den Polizeistudenten Johan mimt, bewies sich bereits in dem für den Oscar nominierten Drama "Evil". Der Film avancierte 2003 zu einem der größten Publikumserfolge des skandinavischen Kinos der vergangenen Jahrzehnte, und Wilson wurde mit James Dean und dem jungen Marlon Brando verglichen. Seit 2012 war er in zwei Staffeln der schwedischen Science-Fiction-Serie "Real Humans - Echte Menschen" zu sehen, die 2015 ein britisch-US-amerikanisches Remake erhielt.

Darsteller

  • Erik Swahn - Björn Granath
  • Johan - Andreas Wilson
  • Amanda - Julia Dufvenius

Stab

  • Regie - Martin Söder

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.