Vera Lanz und ihr Team

Vera Lanz ist Polizistin mit Leib und Seele. Sobald sie eine Spur hat, wird die auch verfolgt. Egal, was sich ihr in den Weg stellt. Auch wenn es die Dienstvorschrift ist, Vera kann man nicht stoppen. Wenn es nicht anders geht, überschreitet sie Grenzen ohne Rücksicht auf Verluste. Am allerwenigsten nimmt sie dabei Rücksicht auf sich selbst.

Sie hat schon so viel gesehen. Sie hat schon so viel erlebt. Am Ende kochen auch die
mächtigsten und gefährlichsten Kriminellen nur mit Wasser. Veras Motiviation ist Gerechtigkeit – besonders für die Kleinen. Die Unschuldigen. Die Opfer.

Der Verlust Ihres Mannes
Sicher prägt es einen, wenn der eigene Mann Opfer einer Verschwörung wurde. Das schärft die Sinne für alles, was hinter dem Offensichtlichen steckt. Das schürt Misstrauen gegenüber jeder allzu glatten Oberfläche. Das weckt das Interesse für die großen Zusammenhänge. Der Verlust ihres Mannes ist eine Wunde, die nur langsam heilt.

Wohnung Vera / Balkon: Vera Lanz bietet beim chinesischen Essen Milan, dem Freund ihrer Tochter Zoe, statt der Stäbchen eine Gabel an.
Vera Lanz (Katharina Böhm) mit ihrer Familie.

Tochter Zoe
Vera Lanz hat ein enges Verhältnis zu ihrer Tochter Zoe. Eigentlich ist Zoe schon groß und führt ihr eigenes Leben, wohnt aber noch zuhause. Zoe spielt schon lange die Vernünftige: Sie versucht, ihre Mutter zu bekochen und vom Fast Food abzubringen. Manchmal stellt sich die Frage, wer in der Beziehung der Erwachsene ist.

Sechster Sinn
Vera Lanz hat einen Radar – einen sechsten Sinn. Sie spürt, was zwischen den Zeilen passiert.
Schweigen kann für sie wertvollere Informationen enthalten, als stundenlange Geständnisse.
Vera kann trotzdem hervorragend zuhören. Aber sie achtet eben mehr darauf, wie etwas
gesagt wird. So tritt sie den Verdächtigen, Zeugen und Tätern gegenüber. Entschlossen.
Aufmerksam. Unbequem. Wenn Vera schießt, dann trifft sie auch.

Vera Lanz als „Chefin“
Bei Veras Qualitäten als Chefin kommt es sicher immer drauf an, wen man fragt. Trompeter würde sie als sehr gute Leiterin des Teams beschreiben. Mit ein paar kleinen Schönheitsfehlern. Ihre Alleingänge zum Beispiel. Aber gleichzeitig ist er voller Bewunderung und fühlt sich irgendwie auch zu ihr hingezogen.

Mit Paul Böhmer knirscht es dafür öfter: Eigentlich gehört er fast schon zu Veras Familie. Er ist ein alter Freund aus den Tagen, als Veras Mann noch lebte. Doch im Dienst ist Vera seine Chefin. Und das ist nicht das Richtige für einen Kerl wie Böhmer. Böhmers Verhältnis zu seiner Chefin muss man wohl so beschreiben: Er akzeptiert sie. Vera Lanz kennt die Qualitäten der beiden sehr genau. Und sie weiß, dass sie sich auf sie verlassen kann. Auch in extremen Situationen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet