Joseph Hannesschläger

Kriminalhauptkommissar Korbinian Hofer

Der 1962 in München geborene und auch dort wohnhafte Schauspieler erhielt seine Ausbildung von 1988 bis 1990 bei Hilde Rehm und Beles Adam und war von Anfang an auf Bühnen, Bildschirmen und Leinwänden gleichermaßen zu Hause.

Joseph Hannesschläger, Michael Schernthaner
Joseph Hannesschläger (l.) alias Korbinian Hofer Quelle: ZDF

Zu seinen mehr als 45 Theaterproduktionen, in denen er seit 1990 vor allem in München und Landshut zu sehen war, gehören neben Klassikern ("Ein Sommernachtstraum", "Das Käthchen von Heilbronn") auch moderne Stücke wie "Caligula", "Warten auf Godot", "Die Physiker", "Die West Side Story" oder Rainer Werner Fassbinders "Bremer Freiheit".

Ein viel beschäftigter Schauspieler

Vor Kameras ist er einer der meistbeschäftigten Schauspieler Deutschlands. In den vergangenen zehn Jahren hat er knapp 40 Kino- und TV-Filme gedreht, in mehr als 20 Serien Gastrollen übernommen und in zahlreichen Mehrteilern durchgehende Figuren gespielt.

Darüber hinaus begeistert er in der erfolgreichen ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops" als Korbinian Hofer die Zuschauer. Viele kennen Hannesschläger, der seit 1987 auch mit Kabarett-Programmen und als Musiker mit seiner Band "Disco-Train" auftritt sowie ab und zu selbst Bühnen-Regie führt, ebenfalls aus 18 Folgen der RTL-Comedy-Show "Wie bitte?!". Nach seiner Rolle im Kinohit "Der Schuh des Manitu" war Joseph Hannesschläger 2002 in "Poppitz" mit Marie Bäumer und Oliver Korittke erneut erfolgreich auf der Leinwand zu sehen.

Rollenprofil

Korbinian Hofer, Anfang 40, ist tief verwurzelt in seiner Rosenheimer Heimat. Seit dem Tod der Eltern lebt er mit seiner Schwester Marie und deren Sohn Vincent auf dem elterlichen Anwesen und betreibt nebenbei ein bisschen Landwirtschaft.

Nicht selten kollidiert sein Beruf mit den Verpflichtungen als Landwirt. So erreicht die Nachricht von einem Mord Korbinian schon mal auf dem Traktor - "Nebenerwerbs-Kommissar" pflegte sein früherer Kollege Satori in diesen Fällen spitz zu bemerken.

"Bayerischer Naturmensch"

Korbinian ist eine Art "bayerischer Naturmensch", der auf natürliche Spuren vertraut. Er ermittelt viel aus dem Bauch heraus, was ihm bei seiner Leibesfülle nicht besonders schwerfällt. Seine intime Kenntnis der Rosenheimer Gegebenheiten verschafft ihm gelegentlich einen Ermittlungsvorsprung gegenüber seinem Kollegen.

Film und Fernsehen - eine Auswahl:



- 1995 "Nur über meine Leiche"
- 1996 "Es geschah am helllichten Tag"
- 1997 "Die Apothekerin"
- 1997-2003 "Forsthaus Falkenau"
- 1998 "Sylvia - Eine Klasse für sich"
- 1998 "Der Schandfleck"
- 1998 "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit"
- 1999 "Der Unbestechliche"
- 2000 "Sinan Toprak ist der Unbestechliche"
- 2000 "Rückkehr des schwarzen Buddha"
- 2000 "Der Schuh des Manitu"
- 2001 "Vera Brühne"
- 2002 "Poppitz"
- 2002 "Knallharte Jungs"
- seit 2002 "Die Rosenheim-Cops"
- 2005 "Die Wittelsbacher", "Weißblaue Wintergeschichten"
- 2006 "Märchenstunde - Hans im Glück"

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet