Petra Einhoff

spielt Dr. Sabine Eckstein

Die in München lebende Schauspielerin und Sängerin absolvierte ihre Ausbildung 1983 bis 1987 an der Otto-Falckenbergschule. Es folgten langjährige Theaterengagements, zunächst am Stadttheater in Würzburg.

Petra Einhoff als "Dr. Sabine Eckstein"
Petra Einhoff als "Dr. Sabine Eckstein" Quelle: ZDF,Christian A. Rieger

Anschließend war Petra Einhoff sechs Jahre lang unter der Intendanz von Dieter Dorn in den Kammerspielen in München beschäftigt. Um ihre Fähigkeiten auch im Bereich Film weiterzuentwickeln, absolvierte die sympathische Mimin ein halbjähriges Kameratraining in Los Angeles und beschäftigte sich auch mit der Technik des Method Acting.

Nach diesen Erfahrungen spielte sie vielseitige Theaterrollen an den Kammerspielen Landshut, am Theater an der Kö in Düsseldorf und am Altstadttheater Ingolstadt. Auch im Fernsehen übernahm die Schauspielerin zahlreiche Parts. In der Familienserie "Aus gutem Hause" verkörperte sie durchgehend die Rolle der Beatrice Engel. Weitere Serienauftritte hatte sie in "Forsthaus Falkenau", im "Tatort" und der "Soko 5113".

Petra Einhoff ist außerdem als Synchronsprecherin und Sängerin tätig. Sie hat im Laufe ihrer Karriere Cate Blanchett, Emily Mortimer und Sarah-Jessica Parker ihre Stimme geliehen. Auch in Musicals und Opern konnte die ausgebildete Mezzosopranistin überzeugen. Die Hodel aus "Anatevka", Sally Bowles aus "Cabaret" und Charlotte aus dem Musical "Babytalk" von Peter Lund und Thomas Zaufke gehören zu ihrem Repertoire.

Rollenprofil

Dr. Sabine Eckstein ist die neue Gerichtsmedizinerin im Team der Rosenheim-Cops. Die attraktive Frau Anfang Vierzig weiß genau, was sie kann und überzeugt dabei durch ihr umfassendes medizinisches Wissen. Damit kann sie den Kommissaren Hofer und Hansen immer wieder entscheidende Hinweise über Tathergang, Todeszeitpunkt und Mordwaffe geben. Neben ihrem Job in Rosenheim hat sie auch einen Lehrauftrag an der Uni München.

"Glück im Job, Pech in der Liebe"

In ihrem Beruf ist Dr. Sabine Eckstein erfolgreich und gut organisiert, ihr Privatleben dagegen gestaltet sich eher chaotisch und spontan. Eigentlich sehnt sie sich nach einer festen Partnerschaft, doch auch das Singleleben hat seine Vorteile, welche die Medizinerin in vollen Zügen genießt. Besonders mit Patrizia Ortmann kann sie sich über ihre privaten Erlebnisse unterhalten, die beiden verstehen sich bestens und freunden sich an.

Film und Fernsehen - eine Auswahl:



- 1993 "Leporella"
- 1996 "Der Schattenmann"
- 1998 "Anna Marx: Auf eigene Gefahr"
- 1999 "Für die Liebe ist es nie zu spät"
- 1999 - 2001 "Aus gutem Hause"
- 2001 "Großstadtrevier"
- 2001 "Forsthaus Falkenau"
- 2003 "Um Himmels Willen"
- 2005 "Eine Liebe im September"
- 2006 "Drei teuflisch starke Frauen"
- 2007 "Tatort - Kleine Herzen"
- 2008 "Rosamunde Pilcher: Das Glück liegt im Garten"
- 2009 "Der Bergdoktor"
- 2009 "Tatort - Die Täuschung"
- 2009 "Herbstwind"
- seit 2010 "Die Rosenheim-Cops"

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet