Harald Maack

spielt Jörn "Wolle" Wollenberger

Harald Maack wurde 1955 in Stelle/Krs. Harburg geboren. Aufgewachsen ist er südlich von Hamburg. Nach dem Abitur absolvierte Harald Maack zunächst eine Lehre zum Speditionskaufmann.

Harald Maack spielt Jörn "Wolle" Wollenberger
Harald Maack spielt Jörn Wollenberger Quelle: ZDF/Boris Laewen

Gegen den Widerstand der Eltern nahm er 1978 ein Angebot des Ohnsorg-Theaters an. Ein Jahr später kam die Ausbildung bei Hildburg Frese am Hamburgischen Schauspielstudio. Schnell erhielt er ein Anfängerengagement in Ingolstadt. Es folgten Gastverträge an Theatern in Celle, Hamburg und Freiburg. Drei Jahre lang spielte er in Wien, unter anderem am Theater in der Josefstadt, am Rabenhof und bei der Gruppe 80.

1990 kehrte er nach Hamburg zurück, wo er zunächst mehrfach mit dem Regisseur Thomas Matschoß ("Hamburger Jedermann", "Heiße Ecke" und vieles mehr) auf Kampnagel zusammenarbeitete, bevor er Engagements am Theater im Zimmer, am Ernst Deutsch Theater, am Theater N.N., am Theater in der Speicherstadt und in der Improvisationstheatergruppe Hidden Shakespeare annahm.

1984 spielte Harald Maack in dem Kinofilm "Herzlichen Glückwunsch" die Hauptrolle. Erst mehrere Jahre später folgte die nächste Rolle: der Kuhmörder in Detlev Bucks "Karniggels" (1991). Seine sicher bekannteste Rolle erhielt er 1995. Als Portier Schmollke in der ZDF-Serie "Girl Friends" war er über zehn Jahre ein großer Publikumsliebling. Es schlossen sich bis heute weit über 80 verschiedene Auftritte in Filmen, Fernsehspielen und Serien an. Seit 2007 ist Harald Maack in einer durchgehenden Rolle in der ZDF-Serie "Notruf Hafenkante" zu sehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet