Sie sind hier:

Abschied von der SOKO Kitzbühel

Julia Cencig und Jakob Seeböck im Interview

Nur ein schlimmer Drehtag in sieben Jahren - das zeugt unter anderem von einem tollen Team, auf welches die Darsteller der SOKO Kitzbühel immer zurückblicken werden. Julia Cencig und Jakob Seeböck über ihre Zeit bei der ZDF-Serie.


Sie sind ja jetzt beide schon einige Jahre dabei. Was ist Ihre schönste Erinnerung an einen Dreh?


Und was die schlimmste?

Wie gut haben Sie beide harmoniert als Protagonisten-Duo?

Welche inhaltlichen Veränderungen hat die Serie im Laufe der Zeit durchgemacht und wie haben Sie diese Veränderungen persönlich während ihrer Zeit im Kitzbühel-Team erlebt?

Die SOKO Kitzbühel wird nun bald abgedreht. Mit welchen Gefühlen nehmen Sie Abschied von der Serie?

Freuen Sie sich, dass Sie jetzt wieder neue, ganz andere Rollen in Filmen oder Serien annehmen können?

Möchten Sie für zukünftige Projekte im Krimi-Genre bleiben oder schwebt Ihnen etwas ganz Neues vor?

Könnten Sie beide sich neue gemeinsame Projekte in der Zukunft vorstellen?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.