Anne Schäfer

Geehrt mit vielen Preisen

Seit 2013 spielt Anne Schäfer in der ZDF-Krimiserie "SOKO Köln" die Rolle der Kriminalkommissarin Sophia Mückeberg.

Anne Schäfer in ihrer Rolle als Sophia Mückeberg
Anne Schäfer in ihrer Rolle als Sophia Mückeberg Quelle: ZDF / Michael Böhme

Die 1979 in München geborene Schauspielerin studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich Schauspiel und erhielt den Publikumspreis beim Treffen deutschsprachiger Schauspielschulen sowie den Oprecht-Preis der Stadt Zürich. Für ihre Darstellung der Iphigenie am Residenztheater München wurde Anne Schäfer 2008 mit der TZ-Rose ausgezeichnet.

2009 erhielt sie den Kurt-Meisel-Preis, den Förderpreis der Freunde des Bayerischen Staatsschauspiels. Lange Zeit lag Anne Schäfers schauspielerischer Schwerpunkt am Theater, weshalb sie sich selbst auch mehr als Theaterschauspielerin sieht. Vier Jahre lang hatte sie ein festes Engagement beim Residenztheater München und spielte nebenbei auch am Schauspielhaus Hamburg und am Theater Basel.

Im Fernsehen wirkte sie in Produktionen wie "Tatort", "Der Bergdoktor, "Rosenheim Cops"oder "Der Alte" mit. 2012 war sie in Jan Fehses Film "Jasmin" in der Hauptrolle im Kino zu sehen. Diese Rolle brachte ihr eine Nominierung für den Förderpreis Deutscher Film als "Beste Darstellerin" ein. Der Film wurde auf dem Filmfest München gezeigt, dem Indo-German-Filmfest in Bangalore und kam 2012 in die deutschen Kinos.

Ab 31. Juli 2014 verkörpert Anne Schäfer in Dominik Grafs Film "Die geliebten Schwestern" die Schriftstellerin Charlotte von Kalb. Der Film war auf der diesjährigen Berlinale vertreten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet