Ben Schneider

Inspektionsleiter

Geboren als Sohn eines hohen Polizeibeamten, hatte er nie ein wirkliches Interesse an Polizeiarbeit. Schneider hat sich 'hochgemogelt' und ist bis jetzt ganz gut damit durchgekommen. Für Schneider ist der momentane Job nur eine Zwischenstation, dementsprechend wenig ernst nimmt er das Ganze, denn er träumt von einer Karriere als Politiker oder Wirtschaftsmanager.

Hans-Martin Siter als Ben Schneider
Hans-Martin Stier als Ben Schneider Quelle: ZDF/Bernd Spauke

Er strebt nach Macht und Einfluss, möchte Teil der In-Society sein und sein Bild in der BUNTEN und der GALA sehen. Solange alles gut läuft, ist er zufrieden, aber sobald es Probleme gibt, macht er den Mitarbeitern der SOKO Druck. Er interessiert sich nicht allzu sehr für die Fälle der SOKO - es sei denn, er hat ein persönliches Interesse an dem Fall bzw. einen persönlichen Vorteil von einer schnellen Aufklärung.

Halbherziger Polizist

Ben Schneider ist schnell unzufrieden und gestresst, wenn es nicht so läuft, wie er es sich vorstellt. Außerdem ist er ein Taktiker, opportunistisch, eitel und anmaßend. Er hat eigentlich keine Ahnung und auch kein Interesse an Polizeiarbeit, tut aber so, als wüsste er alles. Schneider ist öffentlichkeitsliebend und publicitysüchtig und würde alles für eine positive Schlagzeile tun. Negative Schlagzeilen sieht er ungern und schiebt in solchen Fällen die Schuld immer auf die SOKO.

Er ist extrem charmant Leuten gegenüber, von denen er etwas will, und von denen er sich etwas verspricht. Er gibt sich nach außen hin streng und unnachgiebig, aber man kann mit Schneider durchaus argumentieren und wenn er erkannt hat, dass er im Unrecht war, besitzt er auch die Größe, seine Meinung (öffentlich) zu revidieren.

Großartiker Diplomat und Taktiker

Eigentlich ist Schneider recht humorvoll, auch wenn die anderen seinen Humor selten verstehen. Seine Qualitäten liegen eindeutig auf dem Gebiet der Diplomatie, denn er versucht stets, es seinen Vorgesetzten, bzw. einflussreichen Menschen Recht zu machen, was manchmal auf Kosten der SOKO geht.

Dem neusten SOKO-Mitglied gegenüber, Matti Wagner, hält sich Schneider ein wenig bedeckt. Er wendet sich lieber an die anderen Teammitglieder. Seine Reserviertheit hat auch etwas mit Mattis Haltung zu tun: Schneider sind Menschen nicht geheuer, die wenig Wert auf Prestige und beruflichen Aufstieg legen.

Vorlieben und Interessen
Golf, Empfänge, Premierenparties, wichtige gesellschaftliche Events, bei denen die Presse anwesend ist, Boxen (passiv - hat früher mal aktiv geboxt), Motorrad fahren, Musik (französische Chansons/ Beatles)

Abneigungen
Schlechte Presse

Stärke
Diplomatisch

Schwächen
Seine Eitelkeit und sein Wunsch nach Ruhm und Anerkennung. Er steht auf starke, dominante Frauen.

Familienstand
Schneider ist seit über 20 Jahren mit seine Frau Monika (47) verheiratet und hat drei hübsche Töchter: Nina (22), Marion (24) und Petra (25). Niemand traut Schneider zu, dass er seiner Frau treu ist aber auf der anderen Seite traut ihm auch niemand zu, dass er es schaffen könnte, eine Affäre an den Start zu bringen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet