Kommissar Daniel Winter

gespielt von Steve Windolf

Daniels Mutter Lucia ist ein hohes Tier beim BKA in Wiesbaden und sein Vater Ernst Psychologe. Daniel hatte als Kind einen Hang zur Pummeligkeit, eine dicke -6,4 Dioptrien-Brille und "keinen Bock auf Sport". Dafür liebte er Horrorfilme und krude Bücher über Serientäter. Er war ein Außenseiter, dessen einzige Freunde seine Bücher waren.

Julia Marschall (Lilia Lehner) und Daniel Winter (Steve Windolf) Quelle: ZDF/Martin Kurtenbach

Das alles änderte sich, als sich Daniel im Alter von 17 in seine neue Klassenkameradin Eva (seine spätere Frau) verliebte, die aber anfangs nichts von ihm wissen wollte und ihm auf den Kopf zusagte, sie stehe nicht auf Pummelchen. Von heute auf morgen legte Daniel plötzlich ein großes Engagement an den Tag, das ihm in Bezug auf die Schule und eine spätere Karriere bis dahin gänzlich abging: Er verordnete sich eine strenge Diät, meldete sich im Fitness-Studio an, begann regelmäßig Sport zu treiben, besorgte sich Kontaktlinsen und hatte zum ersten Mal ein richtiges Ziel vor Augen: Eva!

Stets auf Augenhöhe

Er schaffte es, abzunehmen und sich in Form zu bringen. Eva konnte er dadurch zwar nicht von sich überzeugen, was aber auch gar nicht mehr nötig war, denn letztlich tat er das alles nur für sich. Die beiden verloren sich während Daniels Zeit als Zivildienstleistender aus den Augen. Ein Jahr danach liefen sie sich zufällig wieder über den Weg, und erst jetzt fiel Eva auf, was für ein toller Mann aus Daniel geworden ist. Die beiden heirateten zwei Jahre später, zogen zusammen und begegnen sich stets auf Augenhöhe.

Daniel hegt bis heute eine große Empathie für Außenseiter, Ausgegrenzte und Menschen, die nicht dem gängigen Schönheitsideal und der gesellschaftlichen Norm entsprechen, denn er fühlt sich durch diese Menschen an den unsicheren, pummeligen Außenseiter erinnert, der er als Junge war.

Im Schatten seiner Mutter

Daniel hatte als Jugendlicher das Gefühl, dass seine Eltern ihn nicht wirklich wahrnehmen und auch nicht ernst nahmen, da sie einfach zu sehr mit sich selbst und ihrem Job beschäftigt waren. Sein ganzes späteres Leben drehte sich deshalb darum, seinen Eltern (und da vor allem seiner Mutter) zu beweisen, dass es genügend Gründe gibt, auf ihn stolz zu sein. Das ist auch der Hauptgrund, warum er sich für eine Polizei-Laufbahn entschieden hat.

Daniel glaubt, im Schatten seiner Mutter zu stehen und von seinen Kollegen um das vermeintliche "Vitamin B" beneidet zu werden (was aber objektiv nicht der Fall ist). Daniel empfindet es als nicht gerade hilfreich, dass seine Mutter bei passender (oder unpassender) Gelegenheit an seinem Arbeitsplatz auftaucht und Daniel ein wenig kontrollieren will. Auf der anderen Seite ist ihm seine Mutter in kriminaltechnischen Fragen immer ein guter Ansprechpartner, da es ihr leicht fällt, Daniel und der SOKO gewisse Informationen oder Tipps zu geben, an die sonst nicht so leicht heranzukommen wäre.

Daniels Charakter

Auch wenn Daniel nach außen hin immer korrekt, zuvorkommend und höflich ist, tritt er innerlich Menschen, die er nicht kennt, erst einmal misstrauisch und distanziert gegenüber und geht davon aus, dass diese keine ehrlichen Absichten haben. Um Daniel wirklich nahe zu kommen braucht man einen langen Atem und muss ihm immer wieder beweisen, dass man im wahrsten Sinne des Wortes "vertrauenswürdig" ist.

Fachlich ist Daniel unangreifbar. Er hat ein unglaubliches Gedächtnis und ihm fällt zu jedem aktuellen Fall mindestens ein ähnlich gelagerter Fall ein, den er bei passender (und unpassender) Gelegenheit auch ausführlich für die Kollegen analysiert. Er absolvierte erfolgreich mehrere Weiterbildungen über aktuelle amerikanische Ermittlungsmethoden und ist immer auf dem neuesten technischen Stand. Daniel ist extrem intelligent, ohne aber ein Besserwisser zu sein.

Straight und ordnungsliebend

Dadurch dass Daniel und Karin Kopfmenschen sind und die Fälle analytisch angehen, kommen sie in der SOKO sehr gut miteinander klar. Mit Frank und Julia kommt es immer wieder zu Frotzeleien und manchmal auch Konflikten, da Daniel sehr straight und ordnungsliebend ist und immer versucht, alles richtig und exakt nach Vorschrift zu machen, während Frank und Julia Vorschriften eher flexibel handhaben.

Bei Daniel muss alles seine feste Ordnung haben, für spontane Aktionen ist in seinem Leben kein Platz. Er plant alles bis ins kleinste Detail im Voraus und hat feste Regeln. Die lockere Art von Frank und Julia ist Daniel eher suspekt und führt zu gelegentlichen Missverständnissen, die Frank und Julia allerdings weniger ernst nehmen als Daniel. Daniel hat einen schwarzen Humor, der bei den Kollegen manchmal für Irritationen sorgt. Außer bei Philip Kraft, mit dem Daniel sich blendend versteht.

Perfekte Manieren

Im Job kommt Daniel seine Geradlinigkeit und Sachlichkeit zugute, für seine Ehe mit Eva ist dieser Charakterzug aber manchmal eine Belastung. Mit Julia verbindet ihn ein regelmäßiges Fitness- und Sportprogramm. Mit Frank verbindet ihn das Interesse an Fußball, wobei die beiden aber auf unterschiedliche Vereine stehen. Daniel ist höflich und zuvorkommend und hat perfekte Manieren. Was seine Kollegen manchmal nervt.


Vorlieben/Interessen:

Daniel ist vielfältig interessiert, hat eine glänzende Allgemeinbildung und zwei Spezialgebiete: erstens Fußball, und da speziell den 1. FC Köln, dessen Heimspiele er auch wenn möglich regelmäßig besucht und zweitens die großen Kriminalfälle der Geschichte, also Verbrecher, deren Taten und Kriminaltechnik.


Abneigungen:

Überstunden, Nachtschichten


Stärken:

Analytisch, sachlich, ehrlich


Schwächen:

Manchmal zu analytisch, zu sachlich und zu ehrlich, unspontan


Familienstand:

Seit knapp fünf Jahren verheiratet mit Eva, seiner ersten Freundin. Für Eva steht langsam das Thema Kinder an, aber Daniel versteht es bis jetzt geschickt, diesem Thema auszuweichen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet