Kommissarin Julia Marshall

gespielt von Lilia Lehner

Julia ist gebürtige Kölnerin, wuchs zusammen mit ihren beiden jüngeren Brüdern bei ihrer allein erziehenden Mutter und zeitweise bei ihrer Großmutter auf. Ihren Vater, ein hohes Tier bei der Bundeswehr, lernte sie nie wirklich kennen: Als Julia zwei Jahre alt war, kam er beim Absturz einer Militärmaschine auf dem Rückflug von einem Auslandseinsatz ums Leben. Die Leichen der Piloten und ihres Vaters wurden zwar nie gefunden, und offiziell gilt ihr Vater als vermisst, aber außer Julia zweifelt niemand in ihrer Familie daran, dass er tot ist.

Julia Marschall (Lilia Lehner) Quelle: ZDF/Bernd Spauke

Julia hat ein Kämpferherz und musste als Älteste der Geschwister schon relativ früh mithelfen, ihre Familie finanziell über Wasser zu halten. Julia machte ihr Abitur, bewarb sich danach bei der Polizei und absolvierte die Ausbildung dort als Jahrgangsbeste. Irgendwann begann sie, Nachforschungen über ihren Vater anzustellen, aber ohne Ergebnis. Julia wird das Gefühl nie los, dass ihr Vater noch lebt und hinter seinem Verschwinden mehr stecken muss. Sie hat sich fest vorgenommen, dieses Geheimnis eines Tages zu lüften. In Bezug auf ihre Beziehungen suchte Julia unterbewusst wohl immer ihren Vater, fand ihn aber nie.

Julias Charakter

Selbst wenn die Situation aussichtslos erscheint, gibt Julia niemals auf und hat ein unerschütterliches Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten. Ihre Mutter meint, das hätte Julia von ihrem Vater geerbt, der sei genauso gewesen.

Julia verfolgt ihre Ziele mit großem Einsatz und Leidenschaft. Sie treibt regelmäßig Sport, war als Teenager Nordrhein-Westfälische Landesmeisterin im 1000-Meter-Lauf und zieht auch noch mit Anfang 30 ihr tägliches Sportprogramm ohne Kompromisse durch. Dazu gehört auch, dass sie bei Wind und Wetter mit ihrem Rennrad zur Arbeit fährt. Sie achtet auf ihre Ernährung und lebt sehr gesund (abgesehen von ein paar durchtanzten Nächten im Monat zusammen mit ihren Freundinnen), und versucht auch immer wieder, ihre Umwelt von den Vorteilen einer gesunden Ernährung zu überzeugen.

Herz auf der Zunge

Julia lacht gerne und viel, versteht aber im Umgang mit Verdächtigen keinen Spaß. Wenn ihr etwas nicht passt, sagt sie das. Es macht für sie keinen Unterschied, ob es sich dabei um ihre Vorgesetzten, Teamkollegen oder Freunde handelt. Sie trägt ihr Herz auf der Zunge und hat sich deswegen schon öfter beruflichen (und privaten) Ärger eingehandelt.

Julia ist von den SOKOS der größte Workaholic. Wenn sie einen persönlichen Bezug zu einem Fall hat, kann sie sich regelrecht festbeißen, lässt nicht locker und vergisst dabei auch schon mal den Feierabend.

Entscheidungen aus dem Bauch

Julia ist ein Mensch, der wichtige Entscheidungen immer aus dem Bauch heraus trifft. Ob es sich dabei um das Jobangebot der SOKO handelt, die Entscheidung, vorübergehend bei Frank einzuziehen oder ob es darum geht, einen Tatverdächtigen einzuordnen: Maßstab für ihr Handeln ist immer ihr Gefühl, denn auf das konnte sie sich bis jetzt immer verlassen.

Innerhalb der SOKO kommt sie am besten mit Frank aus, denn die beiden sind sich in Bezug auf Spontaneität, Lockerheit und Herz-auf-der-Zunge-tragen sehr ähnlich. Dennoch gibt es immer wieder Konflikte in ihrem Zusammenwohnen, denn Julia ist im Bezug auf Hausarbeit und Ordnung halten eher nachlässig, während es Frank wichtig ist, ein gemütliches, aufgeräumtes Zuhause zu haben. Mit Daniel und Karin hat sie ab und an so ihre Probleme, aber letztlich ist Julia eine perfekte Ergänzung zu den beiden Kopfmenschen Karin und Daniel.

Vorlieben/Interessen:
Sport, feiern, Freunde

Abneigungen:
Papierkram, Bürokratie, Theorien

Stärken:
Ihre kumpelhafte Art, mit der sie sich schnell neue Freunde schafft, ihre schnelle Auffassungsgabe und ihre Fähigkeit, offensichtlichen Fakten skeptisch gegenüber zu treten, und erst einmal alles zu hinterfragen.

Schwächen:
Sie ist nicht gerade diplomatisch.

Familienstand:
Single. Aus ihrem Liebesleben macht sie ein Geheimnis, aber dass sie ein Liebesleben hat, ist nicht zu übersehen. Sie wohnt übergangsweise bei Frank, ist aber laut eigener Aussage auf der Suche nach einer eigenen Wohnung, nachdem sich ihre Frauen-WG aufgelöst hat. Doch keine Wohnung ist gut genug für sie. Frank vermutet, Julia kann nicht allein sein und will deshalb gar keine eigene Wohnung finden.

Sie hat regelmäßig Kontakt zu ihrer Mutter, ihrer Großmutter und ihren Brüdern, die alle noch in Köln leben. Julia ist ein Wirbelwind, der die Menschen in ihrer näheren Umgebung permanent auf Trab hält. Das bekommt natürlich vor allem Frank zu spüren, der manchmal von ihr etwas überfordert scheint.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet