Dr. Maximilian Weissenböck

Gerichtsmediziner

Der "Doc", wie ihn die Kommissare der SOKO München/5113 nennen, ist um einen Spruch und eine gewagte Mordtheorie eigentlich nie verlegen. Er liebt seine Arbeit und sein Wissen - und er ist stolz darauf! Dass er damit manchmal den Kommissaren auf die Nerven geht, übergeht er geflissentlich, aber charmant. Zu den Kommissaren der SOKO München/5113 hat er ein ironisch-distanziertes Verhältnis.

 Dr. Weissenböck
Florian Odendahl als Dr. Weissenböck

Nur die Kriminaloberkommissarin Katharina Hahn hat's ihm angetan: Die würde er wirklich gerne mal zum Essen ausführen. Bisher konnte er mit diesem Anliegen bei ihr allerdings nicht landen.

Der Coole mit Faible für das Bayerische

Aber als Sohn einer Rechtsmedizinerkoryphäe - seine Mutter, eine Countrysängerin, die in die Staaten ging, als er 5 Jahre alt war - hat er schon in seiner Kindheit gelernt: "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann" (Mark Twain). Und diese Beharrlichkeit hat er schließlich auch zu seinem Beruf gemacht. Mit seinem Faible für Countrymusic und als Mitglied des Trachtenvereins, in dem auch Dr. Evelyn Kreiner und sein Freund Franz Ainfachnur Mitglieder sind, sorgt er an seinem Arbeitsplatz in der Rechtsmedizin nicht nur tatkräftig für Unterstützung der Ermittlungen, sondern auch für ein Quäntchen bayerische Gemütlichkeit.

Auch wenn Doktor Weissenböck auf den ersten Blick spöttisch oder sogar zynisch wirken mag, steckt in ihm die Sehnsucht nach Beständigkeit, Aufmerksamkeit und Familienanschluss: Und all das hat er bei der SOKO München/5113 gefunden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet