Mein Spätzle

"SOKO Stuttgart - Mein Spätzle": Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt) und Jo Stoll (Peter Ketnath) befinden sich im Labor. Arnaud hält ein Beweisstück in der Hand, das er Jo zeigt.

Serien | SOKO Stuttgart - Mein Spätzle

Der Softwareentwickler Lukas Huber wird tot in seiner Küche aufgefunden. Das ruft das Stuttgarter SOKO-Team um Hauptkommissarin Martina Seiffert auf den Plan.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 22.12.2016, 11:15 - 12:00
Verfügbarkeit:
Video verfügbar ab 22.12.2016, 10:00
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2014

Bei der Obduktion stellt Gerichtsmedizinerin Prof. Wolter fest, dass das Opfer erst einen Schlag auf den Kehlkopf erhalten und durch den anschließenden Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hat. Der erste Verdacht fällt auf Maylin Huber, die Ehefrau des Opfers.

Denn KTU-Leiter Jan Arnaud kann die Fingerabdrücke der Thailänderin auf der Tatwaffe, einer Spätzlepresse, sicherstellen, und es befindet sich Blut des Opfers auf ihrer Kleidung. Zudem behauptet die Mutter des Opfers, Roswitha Huber, dass sie, als sie ihren Sohn besuchen wollte, Maylin auf frischer Tat ertappt habe. Da Maylin eine Aussage über ihr Alibi aus rätselhaften Gründen verweigert, deutet alles auf sie als Täterin hin. Nur ein Motiv lässt sich nicht finden.

Doch auch Hubers Kompagnon Thomas Goldinger gerät in den Fokus der Ermittlungen. IT-Experte Rico Sander recherchiert, dass Goldinger die Kreditkartendaten seiner Kunden abgefischt und für illegale Abbuchungen missbraucht hat. Als Huber den Datenmissbrauch herausfand, verlangte er von Goldinger eine Selbstanzeige. Das wäre das Aus für die gemeinsame Datensicherheitsfirma gewesen. Musste Lukas Huber deshalb sterben?

Schließlich gerät auch die Mutter des Opfers unter Verdacht, denn das Team ermittelt, dass Frau Huber ein problematisches Verhältnis zu ihrer Schwiegertochter hat. Sie war eifersüchtig und wollte ihren Sohn für sich allein haben. Kam es darüber zum Streit? Aber warum sollte sie ihren Sohn und nicht die Schwiegertochter ermorden?

Mit einiger Mühe gelingt es den Stuttgarter Kommissaren, Maylins Grund für die Verweigerung ihres Alibis herauszufinden. Im darauf folgenden Gespräch wird deutlich, dass Maylin ihren Ehemann sehr geliebt hat. Und da sie selbst sehr vermögend ist, können die SOKO-Ermittler auch jedes finanzielle Motiv ausschließen.

Die Ermittlungen scheinen in einer Sackgasse zu stecken, als die beiden Technik-Genies Jan Arnaud und Rico Sander ein Barometer in der Wohnung des Opfers finden. Mit dessen Hilfe kann der Täter dann doch noch überführt werden.

Darsteller

  • Martina Seiffert - Astrid M. Fünderich
  • Joachim Stoll - Peter Ketnath
  • Rico Sander - Benjamin Strecker
  • Selma Kirsch - Yve Burbach
  • Michael Kaiser - Karl Kranzkowski
  • Jan Arnaud - Mike Zaka Sommerfeldt
  • Prof. Dr. Lisa Wolter - Eva Maria Bayerwaltes
  • Karl "Schrotti" Schrothmann - Michael Gaedt
  • Maylin Huber - Minh-Khai Phan-Thi
  • Roswitha Huber - Jutta Wachowiak
  • Thomas Goldinger - Eckhard Preuß
  • Linda Goldinger - Eva Habermann
  • Lukas Huber - Steffen Jung
  • und andere -

Stab

  • Regie - Udo Witte
  • Autor - Ralf Löhnhardt

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet