Peter Ketnath

Ein internationaler Schauspieler

Peter Ketnath wurde 1974 in München geboren und lebt in Stuttgart und Berlin.

Er nahm zunächst Schauspielunterricht in seiner Heimatstadt München und qualifizierte sich dann in New York bei der Hollywood-Schauspielerin Uta Hagen weiter. Außerdem studierte er Filmwissenschaften, Philosophie und Psychologie in Berlin. Seine erste Hauptrolle spielte Peter Ketnath in Joseph Vilsmaiers Kinofilm "Und keiner weint mir nach" (1996). Nach Stationen in Hamburg und Barcelona lebte er von 2003 bis 2007 größtenteils in Brasilien, wo er auch als Schauspieler arbeitete.

Peter Ketnath
Peter Ketnath spielt Jo Stoll Quelle: ZDF und Markus Fenchel

So spielte er unter anderem die Hauptrolle in dem Kinofilm "Cinema, Aspirinas e Urubus" von Marcelo Gomes, der 2005 auf dem Cannes Film Festival uraufgeführt und ausgezeichnet wurde. Der Kinofilm "Deserto Feliz" von Paulo Caldas, in dem er ebenfalls mitspielt, wurde 2007 auf der 57. Berlinale in der Reihe "Panorama" uraufgeführt. 2008 besetzte ihn erneut Joseph Vilsmaier in "Die Geschichte vom Brandner Kaspar".

Ketnath war u.a. in "Derrick", "Der letzte Zeuge", "Die Manns" und im "Tatort" zu sehen. Seit November 2009 spielt er in der SOKO Stuttgart den Kriminalhauptkommissar Joachim "Jo" Stoll.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet