Papi ist der Beste

"Zarah - Wilde Jahre: Papi ist der Beste": Jenny (Svenja Jung) lächelt Zarah (Claudia Eisinger) an, die jedoch in die andere Richtung schaut. Karin Simonis (Milena Dreissig) steht im Hintergrund und beobachtet die beiden.

Serien | Zarah - Wilde Jahre - Papi ist der Beste

Zarahs Reportage über Prostitution kann nicht veröffentlicht werden. Der Redaktion fehlt damit die Titelgeschichte. Unter Hochdruck arbeiten alle gemeinsam an einer Lösung.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFneo, 19.10.2017, 21:00 - 21:45
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

Während die Redaktion in wenigen Stunden ein neues Heft auf die Beine stellt, verschwindet Chefredakteur Kerckow spurlos. Niemand weiß, wo er ist. Zarah nutzt die Gelegenheit und übt Druck auf Verleger Olsen aus: Sie will Chefredakteurin werden.

Doch Olsen hat keinerlei Interesse daran, Zarah zur Chefredakteurin zu machen. Er hat einen anderen Kollegen im Auge. Auch für seine Tochter Jenny hat er einen passenden Kandidaten gefunden. Der junge Reporter Rüdiger Lenz scheint eine gute Partie zu sein. Bei einer Feier tanzen Rüdiger und Jenny unter Zarahs eifersüchtigen Blicken.

Und von Kerckow weiterhin keine Spur. Dafür taucht jemand anderes auf: Zarahs Vater erwartet seine Tochter mitten in der Nacht vor deren Hausboot.

Darsteller

  • Zarah Wolf - Claudia Eisinger
  • Hans-Peter Kerckow - Torben Liebrecht
  • Jenny Olsen - Svenja Jung
  • Frederik Olsen - Uwe Preuss
  • Ulrike Körber - Magdalena Helmig
  • Georg Hartwig - Ole Puppe
  • Brigitte Jansen - Theresa Underberg
  • Karin Simonis - Milena Dreissig
  • Elke Beermann - Sarina Radomski
  • Tom Balkow - Leon Ullrich
  • Wolfgang Schaffelgerber - Jörn Hentschel
  • Rudolf Mensing - Martin Horn
  • Rüdiger Lenz - Maximilian Meyer-Bretschneider
  • Gerd Schulz - Werner Wölbern
  • Pförtner - Albrecht Ganskopf
  • und andere -

Stab

  • Regie - Richard Huber
  • Autor - Eva Zahn, Volker A. Zahn
  • Kamera - Robert Berghoff
  • Musik - René Dohmen, Joachim Dürbeck

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.