Sie sind hier:

Notstand nach Hurrikan "Sandy"

"Sandy" hat sich als der schlimmste Hurrikan seit Jahrzehnten entpuppt: Von Haiti über Kuba bis hin zur US-Ostküste fielen zahlreiche Menschen dem Sturm zum Opfer; der Hurrikan richtete Schäden in Milliardenhöhe an. Besonders schwer getroffen hat es Haiti, wo ein weiteres Unwetter nur zwei Wochen nach "Sandy" einen Großteil der Ernte vernichtet hat. Internationale Hilfsorganisationen sind alarmiert.

Deutsches Rotes Kreuz
Spendenkonto: 41 41 41
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Stichwort: „Wirbelsturm Sandy"

Diakonie Katastrophenhilfe
Spendenkonto: 502 502
Evang. Darlehensgenossenschaft
BLZ: 210 602 37
Stichwort: "Sturmhilfe Sandy"

Caritas international
Spendenkonto: 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ: 660 205 00
Stichwort: "Wirbelsturm Sandy"

nph deutschland e.V.
Spendenkonto: 8 74 70 03
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ: 660 205 0
Stichwort: "Haiti"

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet