Sie sind hier:

Das sind die nominierten "Besten Schauspieler"

Jörg Schüttauf, Albrecht Schuch und Nicholas Ofczarek

Die Favoriten stehen fest: Die elfköpfige Experten-Jury um Nadja Uhl, Richy Müller, Max Giermann, Rudi Cerne, Produzentin Gabriela Sperl und YouTube-Filmkritiker Robert Hofmann hat die Nominierungen in der Kategorie "Bester Schauspieler" bekannt gegeben.

Nicholas Ofczarek, Jörg Schüttauf und Albrecht Schuch
Nicholas Ofczarek, Jörg Schüttauf und Albrecht Schuch (von links)
Quelle: dpa

Jörg Schüttauf

Seit 30 Jahren ist der 57-Jährige eine feste Größe im TV und im ebenfalls nominierten Fernsehfilm "Macht euch keine Sorgen" besonders großartig.

Die Jury sagt: "Das Grauen des Vaters, als er erfährt, dass sein Sohn für den IS kämpft, ist tief in sein Gesicht eingegraben: Jörg Schüttauf spielt diesen Familienvater, der verstehen, verzeihen und seinen Sohn retten will, so eindringlich wie verletzlich und facettenreich."

Albrecht Schuch

Erst seit zehn Jahren ist der 33-Jährige auf dem Schirm zu sehen, dafür 2018 gleich mit vier Hauptrollen, etwa in "Kruso" und "Der Polizist und das Mädchen".

Die Jury sagt: "Ob als Polizist, der einfallsreich mordet, oder als DDR-Hippie in 'Kruso': Anscheinend mühelos verschmilzt Albrecht Schuch mit den Charakteren und zieht die Zuschauer mit seiner faszinierenden Vielschichtigkeit in seinen Bann."

Nicholas Ofczarek

Dieser Schauspieler ist kein Geheimtipp mehr. Mit welcher Wucht der 47-jährige Wiener spielt, ist in der als "Beste Serie" nominierten Thrillerserie "Der Pass" wunderbar zu erleben.

Die Jury sagt: "Wie kein anderer ver­körpert Nicholas Ofczarek den des­illusionierten öster­reichischen Polizisten, der seine Seele längst verloren glaubt. Wie er sich seinen Abgründen mit Wucht und grimmigem Humor entgegen­ stemmt, ist eine Offenbarung an Schauspielkönnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.