Sie sind hier:

Weihnachtszeit – Arbeitszeit

Si Cranstoun hat noch viel vor

Simon "Si" Cranstoun ist ein junger britischer Sänger. Jahrelang spielte er auf den Straßen Londons, bevor er mit seinem Bruder eine Band gründete. Ab 2010 feierte der Musiker als Solosänger in Pubs und auf kleinen Konzerten erste Erfolge. Mittlerweile ist Si Cranstoun ein in England sehr bekannter Musiker und Komponist, der sich am Musikstil des Rock und Rhythm and Blues orientiert.

Si Cranstoun
Si Cranstoun Quelle: Lime Jar PR

ZDF.online: Mr. Cranstoun, was macht ein gutes Musikalbum aus?

Si Cranstoun: Gute Texte, große Melodien und ein starkes Team im Tonstudio.

ZDF.online: Sie produzieren gerade ein Album. Sind sie optimistisch, dass es Ihnen gelingt?

Si Cranstoun: Ja, keine Frage! Ich bin sogar fest davon überzeugt, dass es ein richtig starkes Musikalbum wird. Aber das bedeutet auch immer harte Arbeit. Mal eben ins Studio gehen und nebenbei ein paar Musiktitel aufzunehmen, das funktioniert nicht. Es muss alles stimmig sein, zusammen passen und harmonieren. Die Konkurrenz im Musikgeschäft ist groß. Da darfst du dir keine Fehler erlauben.   

ZDF.online: Sie haben als Straßenmusiker in London angefangen. Wie hat Sie diese Erfahrung geprägt?

Si Cranstoun: Das war eine wichtige, die vielleicht entscheidende Phase in meinem Musikerleben. Auf der Straße lernst du nämlich als Musiker unheimlich viel. Es ist eine harte Schule. Du musst eine gute Stimme haben, um draußen überhaupt gehört zu werden. Du hast auch immer direkten Kontakt zum Publikum und erkennst sofort, wie sie auf deine Songs reagieren. Das sind die Dinge, die mich geprägt haben und die mir heute immer noch viel geben.

ZDF.online: Der Weg vom Straßenmusiker zum Plattenvertrag ist steinig, oder?

Si Cranstoun: Ich würde sagen, es ist fast unmöglich von der Straße ans Ziel zu kommen. Das gelingt nur ganz wenigen Musikern. Ich bilde da eher eine Ausnahme. Ich habe ja selbst rund 20 Jahre gebraucht, um erfolgreich zu sein. Ich hatte viel Glück, aber das gehört ebenfalls dazu. Wenn ich heute Straßenmusikern in London zuhöre, kann ich deren schwierige Situation sehr gut verstehen. Sie müssen einfach an sich glauben, nie aufgeben. Das hilft.

ZDF.online: Die Weihnachtszeit ist eine gute Zeit für Musiker. Gilt das für Sie ebenfalls?

Si Cranstoun: Ja, das stimmt. Ich habe seit Ende November wirklich jede Menge zu tun. Noch mehr als sonst. Ich spiele jetzt regelmäßig Konzerte, bin zu Galas eingeladen und ich trete öfter in TV-Shows auf. In England, in Australien oder wie heute zum Beispiel im ZDF bei Carmen Nebel. Ich habe deshalb schon vor ein paar Wochen die Geschenke für meine Kinder und meine Frau gekauft. In der Weihnachtszeit schaffe ich das einfach nicht mehr. Bei mir ist die Weihnachtszeit anstrengende Arbeitszeit! 

ZDF.online: In der ZDF-Show "Die schönsten Weihnachts-Hits" werden Spenden gesammelt. Engagieren Sie sich auch für soziale Projekte?

Si Cranstoun: Ja, das mache ich regelmäßig und sehr gerne. Ich spiele zum Beispiel in England in einem "All Star"-Fußballteam. Wir kicken dann für UNICEF, das internationale Kinderhilfswerk. Ich bin zudem in einer englischen Hilfsorganisation aktiv, die obdachlose Menschen unterstützt. Gesellschaftliches Engagement ist mir sehr wichtig.

ZDF.online: Was interessiert Sie noch außer Musik?

Si Cranstoun: Ich bin ein sehr sportlicher Mensch. Ich fahre viel Rad, allein oder mit meiner Familie. Ich jogge, laufe Marathon und tanze sehr gerne.

ZDF.online: Welches Ereignis bleibt Ihnen aus dem Jahr 2017 in nachhaltiger Erinnerung? 

Si Cranstoun: Ich hatte ein ziemlich aufregendes Jahr. Der musikalische Höhepunkt war sicher mein Auftritt in Las Vegas vor 4000 Zuschauern in einem Hotel anlässlich von "Viva Las Vegas". Das ist ein Rock 'n' Roll Festival.

ZDF.online: Und was soll 2018 passieren?

Si Cranstoun: Mein neues Album wird dann erscheinen. Das ist mir musikalisch wichtig. Sonst wünsche ich mir und allen Menschen ein friedliches Jahr.

Das Interview führte Torsten Haselbauer

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.