Interview mit Nina Eichinger

Nina Eichinger interessiert sich schon seit ihrer Jugend für Klassik. Mit großer Entdeckerlust lädt sie das Publikum ein, ihr in diesen so an­spruchsvollen wie schillernden Kosmos zu folgen. Gemeinsam mit Rolando Villazón möchte sie Interesse für Klassik wecken.

ZDF: Sie haben eben erst Plácido Domingos Olympia-Operngala in London moderiert. Wird die Klassik Ihre neue Domäne?

Nina Eichinger: Eine meiner Domänen. Das ist das, was mir an meinem Beruf so Spaß macht. In der Moderation beschäftigt man sich immer mit neuen The­men und lernt so immer etwas dazu. Mit Klassik hatte ich davor noch nicht sehr viele Berührungspunkte. Umso mehr freue ich mich, dass ich die ersten beruflichen Erfahrungen auf diesem Feld jetzt noch ver­tiefen kann! London und "La Bohème" in Salzburg waren großartige Erfahrungen, die mir Freude gemacht haben und wo ich viel gelernt habe.

ZDF: Die Zuschauer haben Sie als Jurorin bei "Deutschland sucht den Superstar" kennengelernt. Was verbindet Sie mit Musik im All­gemeinen und mit klassischer Musik im Besonderen?

Eichinger: Meine berufliche Laufbahn hat mich immer wieder in die Musikwelt getrieben. Und da ich ein Mensch bin, der Erinnerungen und Emotio­nen oft mit Musik verbindet, war es jedes Mal eine große Bereicherung für mich, neue Erfahrungen auf diesem Feld zu sammeln.

ZDF: Die Verleihung des ECHO Klassik ist eine der besteingeschalte­ten Klassiksendungen. Wie schätzen Sie die Rolle des Fern­sehens für die Klassik ein?

Eichinger: Wichtig! Ich finde es schön, dass ein größeres Publikum die Chance kriegt, Klassik-Konzerte oder eben den ECHO Klassik mitzuerleben. So weckt man Interesse und vielleicht eine große neue Liebe für die Musik.

ZDF: Spielen Sie selbst ein Instrument oder würden Sie gern eins spielen?

Eichinger: Ich habe als Kind Klavierunterricht gehabt und zehn Jahre lang im Chor gesungen. Leider war ich beim Üben ziemlich faul, das bereue ich jetzt.

ZDF: Bei der Operngala in London haben Sie Rolando Villazón kennengelernt. Freuen Sie sich auf die Zusammenarbeit?

Eichinger: Ich freu' mich sehr auf ein Wiedersehen! Rolando Villazón ist ein unglaublich lebensfroher und charismatischer Mann. Ich könnte mir keinen besseren an meiner Seite vorstellen.

ZDF: Sie waren schon bei vielen Galas zu Gast. Was ist Ihr Geheim­tipp für den perfekten Auftritt auf dem Roten Teppich?

Eichinger: Etwas anhaben, in dem man sich wohl fühlt, und dann lächeln und mit Humor an die Sache ran gehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet