Sie sind hier:

Mit 80 Jahren um die Welt - Monoglei

Dschingis Khan, Schamanen und für Lothar eine luftige Überraschung

Es ist nie zu spät, Träume wahr werden zu lassen und ein großes Abenteuer zu wagen: Unter dem Titel "Mit 80 Jahren um die Welt" unternehmen sechs ältere Menschen die Reise ihres Lebens.

Die Hälfte der Reise haben die Senioren nun schon hinter sich. In der vierten Sendung geht es in die Mongolei. Hier verwirklicht sich für den 80-jährigen Lothar ein langgehegter Herzenswunsch: Der aus Schleswig-Holstein kommende ehemalige Orts-Bürgermeister träumt seit langem davon, wie ein Vogel in die Lüfte zu steigen.

Diesen Traum wahr werden zu lassen, ermöglicht ihm Reisebegleiter Steven Gätjen mit einem Flug in einem ganz besonderen Fluggefährt. Mit einem Tragschrauber, einem zweisitzigen Leichthubschrauber, geht es auf einem Rundflug über die Weiten der mongolischen Steppe bis hin zum Reiterstandbild des Dschingis Khan, der mit 30 Metern größten Reiterstatue der Welt. Außerdem verbringt die Reisegruppe in der Mongolei Zeit mit traditionellem Bogenschießen, und neben der Übernachtung in einem Jurtencamp und einer Schamanenzeremonie, wartet ein Besuch des Sukhbaatar-Platz in Ulan Bator sowie ein Abend in einer Karaoke-Bar auf sie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.