Sommernachtsmusik 2016

Klassik-Gala aus Baden-Baden

Es versprach eine Gala der Superlative zu werden: zum ersten Mal standen die Klassikstars Anja Harteros, Ekaterina Gubanova, Jonas Kaufmann und Bryn Terfel gemeinsam auf einer Bühne.

Jeder Operndirektor würde von dieser Sängerbesetzung träumen, die am 24. Juli im Festspielhaus Baden-Baden auftrat. Auf dem Programm des Gala-Abends standen romantische Opernarien und Duette. Mit diesen Künstlern sicher eine Sternstunde der Klassik!

Die russische  Mezzosopranistin Ekaterina Gubanova sprang bei der Gala für die kurzfristig erkrankte Elīna Garanča ein.

Der beste Tenor der Welt

Der in München geborene Jonas Kaufmann ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Für viele gilt er als der momentan beste Tenor der Welt. Der mehrfache ECHO-Preisträger ist äußerst vielseitig: er singt Puccini, Verdi oder Wagner genauso leidenschaftlich und überzeugend wie Operetten-Hits oder italienische Canzonen.

Die in der Nähe von Köln aufgewachsene Anja Harteros zählt zu den international begehrtesten Sopranistinnen. Kritiker schwärmen von ihr als der "Stradivari der Stimmen". Vor allem als Verdi-, Wagner- und Strauss-Sängerin hat sie neue Maßstäbe gesetzt.

International begehrt

Die Mezzosopranistin Ekaterina Gubanova gehört zu den besten Sängerinnen ihres Fachs. Sie verbindet eine enge Zusammenarbeit mit der Metropolitan Opera in New York, sie ist aber auch ständiger Gast an anderen großen Opernhäusern wie der Mailänder Scala, Covent Garden in London und den Staatsopern in München und Berlin.

Seit vielen Jahren gehört der walisische Bassbariton Bryn Terfel zu den markantesten und stimmgewaltigsten Sängern in der Klassikwelt. In allen Opern- und Konzerthäusern der Welt zuhause, wird er auch in Baden-Baden das Publikum mit seiner Bühnenpräsenz begeistern.

Orchester des Abends

Bei der Gala im Festspielhaus begleitet die traditionsreiche Badische Staatskapelle unter der Leitung von Marco Armiliato das hochkarätige Sängerquartett. Höhepunkte des Programms sind Arien und Duette aus Giacomo Puccinis Oper „Tosca“, Giuseppe Verdis „Otello“ und Pietro Mascagnis „Cavalleria rusticana“.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet