Walaam - Die verborgene Welt eines russischen Klosters

Die Inselgruppe Walaam ist von jeher das Sinnbild des russischen Klosterlebens und berühmt für jahrhundertealte spirituelle Gesänge. Seit fast tausend Jahren leben Mönche in dieser verborgenen Welt. Die Dokumentation begleitet sie in ihrem Alltag zwischen Arbeit, Gebet und Gesang. Höhepunkt ist die feierliche Osterzeremonie, das höchste Fest der orthodoxen Kirche.

Hoch im Norden Russlands, nahe der finnischen Grenze, inmitten des riesigen Ladogasees und nur nach mehrstündiger Schifffahrt erreichbar, liegt das Kloster Walaam. 150 Mönche leben hier, inmitten von unberührter Natur und verteilt auf ein ganzes Inselarchipel mit zahlreichen kunstvoll ausgestatteten Gotteshäusern. Die Abgeschiedenheit des Ortes und die Kargheit der Landschaft haben ebenso zur Legende von Walaam beigetragen wie die mystischen und einzigartigen Gesänge der Mönche, die es nur hier gibt.

Kloster Walaam
Kloster Walaam Quelle: Bel Air Media

Die jahrhundertealte Tradition des A-capella-Gesangs, "Znamenny" genannt, ist Ausdruck tiefer Frömmigkeit, die man gerade zu Ostern, dem wichtigsten und größten Fest der orthodoxen Kirche, in Walaam erleben kann. Diese liturgischen Choräle, in die viele Elemente aus alten Volksliedern geflossen sind und die von der tiefen Frömmigkeit des russischen Volkes beeinflusst wurden, ziehen die Gläubigen alljährlich in ihren Bann.

Nur wenige Fernsehteams haben bislang die Erlaubnis erhalten, das Kloster Walaam zu besuchen und die Mönche in ihrem Alltag zu begleiten. Die Dokumentation gewährt Einblicke hinter die Klostermauern und zeigt die Mönche bei den Vorbereitungen des Osterfestes. Höhepunkt ist die Osternacht, welche die Bewohner von Walaam gemeinsam mit Pilgern aus ganz Russland in einer fast sechsstündigen Zeremonie feiern. Zeuge dieses Gottesdienstes zu sein, ist ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet