Weihnachten mit dem Bundespräsidenten

Das festliche Weihnachtskonzert blickt auf eine lange Tradition zurück. 1995 wurde sie auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog und seiner Frau Christiane ins Leben gerufen und stimmt seit nunmehr 20 Jahren auf den musikalischen Heiligabend im ZDF ein. Im Jubiläumsjahr hat sich Bundespräsident Joachim Gauck St. Stephan in Mainz als Ort des festlichen Weihnachtskonzerts gewählt. Die Pfarrkirche wurde 990 von Erzbischof Willigis gegründet. Einzigartig in Deutschland sind die Fenster in St. Stephan, die von Marc Chagall gestaltet wurden.

Herausragende Solisten sind der Einladung in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt gefolgt, unter ihnen die argentinische Cellistin Sol Gabetta, die südafrikanische Sopranistin Pretty Yende und Albrecht Mayer, Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker. Mit dem Mainzer Domchor und der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz gestalten zwei führende Ensembles des Bundeslandes das Programm. Das Orchester steht unter der Leitung von Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens und wurde gerade erst mit dem ECHO Klassik als Orchester des Jahres ausgezeichnet.

Musikalische Botschaft des Friedens

Die Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld wird mit John Lennons Klassiker „Imagine“ eine musikalische Botschaft des Friedens entsenden und auch die Weihnachtsgeschichte, die Schauspielerin Natalia Wörner vortragen wird, kündet von der Hoffnung auf ein friedvolles Fest.

Gemeinsam mit dem Bundespräsidenten blickt Moderator Johannes B. Kerner außerdem auf ein bewegtes und bewegendes Jahr 2015 zurück, das geprägt war von der Flüchtlingskrise in Europa. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen auch die beeindruckenden Kirchenfenster von Marc Chagall. Der französische Maler russisch-jüdischer Herkunft hat durch sein Wirken im katholischen Gotteshaus nicht nur ein weltberühmtes Kunstwerk, sondern auch ein besonderes Zeichen der jüdisch-christlichen Verständigung und Versöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet