Auf Kuscheltour

Andrea Berg ist ganz entspannt

Andrea Berg ist eine der erfolgreichsten deutschen Schlagersängerinnen. Achtmal hat sie bereits den "Echo" in der Kategorie Schlager gewonnen. Die Sängerin aus Krefeld feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum mit einem Auftritt in der Carmen Nebel Show. Im Gespräch mit ZDF.online schaut Andrea Berg zurück auf eine bewegte Musikerinnen-Karriere und verrät ihre Zukunftspläne.

Andrea Berg
Andrea Berg Quelle: bergrecords

ZDF.online: 25 Jahre auf der Bühne sind eine lange Zeit. Was hat sich verändert?

Andrea Berg: Zunächst habe ich mich verändert. Ich bin deutlich gelassener und entspannter geworden in all dieser Zeit. Ich sehe nicht mehr alles so ernst. Ich gehe ehrfürchtig mit dem Leben um, versuche möglichst viel Stress zu vermeiden. Der Spaß am Singen im Studio und auf den Konzerten ist dabei selbstverständlich nicht verloren gegangen.

ZDF.online: Und das Publikum?

Andrea Berg: Das hat immer zu mir gestanden. Wir sind in dieser langen Zeit eine intensive Beziehung eingegangen. Wir haben wirklich schöne Zeiten zusammen erlebt, aber auch schlimme Schicksalsschläge. Diesen Weg sind wir zusammen gegangen. Ich sag dazu: Geteiltes Leid, halbes Leid.

ZDF.online: Für Ihre neueste CD  durften die Fans darüber abstimmen, welche Songs ihnen am besten gefallen haben. Gab es Überraschungen?

Andrea Berg: Ja und nein. Dass "1000 mal belogen" zum beliebtesten Stück gewählt wurde, ist sicherlich keine Riesenüberraschung. Der Song war ja mein größter Hit. Aber der Song "Sternendeuter" hat es unter die fünf beliebtesten Lieder geschafft hat, das hat mich schon verwundert. Im positiven Sinne. Schließlich geht es in diesem Lied um Tod und Abschied. Das sind ja nicht gerade die klassischen Themen des heiteren Schlagers.    

ZDF.online: Was planen Sie jetzt zum 25-jährigen Jubiläum?

Andrea Berg: Ich möchte noch näher an meine Fans ran. Ich will mich mit ihnen unterhalten, meine Songs erklären. Das mache ich auf einer Tour, die ich "Kuscheltour" nenne, die aber offiziell "Hautnah" heißt. Ich setze mich an den Bühnenrand und will mit guten Musikern einfach ein tolles, kleines Konzert spielen. Ich muss da nicht groß rumhüpfen, mich zehnmal umziehen und so weiter. Kurzum, es muss nicht alles perfekt inszeniert sein und super aussehen. Das alles wird dem Publikum und mir sicher gefallen.

ZDF.online: Andrea Berg zurück zu den Wurzeln?

Andrea Berg: Ja, so kann man es auch nennen. Ich habe ja, wie eigentlich jeder Künstler, klein angefangen. Auf schmalen Bühnen bin ich als junge Sängerin aufgetreten, vor einem ziemlich überschaubaren Publikum. Da komme ich her und diese Erfahrung hat mich bis heute geprägt.

ZDF.online: Sie arbeiten neben ihrem Beruf als Künstlerin auch ehrenamtlich. Passt das zeitlich zusammen?

Andrea Berg: Und wie! Ich engagiere mich in der Hospizbewegung und in vielen kleineren, anderen Projekten. Das ist mir sehr, sehr wichtig und dafür nehme ich mir Zeit. Es ist auch weit mehr als "nur" ein Ausgleich zum harten Showbusiness. Ich merke, dass ich viele Menschen erreiche. Natürlich spielt dabei mein Name und meine Popularität eine große Rolle. Aber, es geht ja immer um eine gute Sache, eine Knochenmarkspende zum Beispiel. Und wenn der Name Andrea Berg da hilft, dann immer wieder gerne.

ZDF.online: Sie sollen auch ein großer Fußballfan geworden sein. Das stimmt, oder?

Andrea Berg: Ja, das ist richtig. Mein Mann ist ja stark im Fußballsport, und besonders beim Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach, engagiert. Und wann immer ich Zeit habe, bin ich selbstverständlich im Stadion. Jetzt weiß ich endlich, wie Fans leiden und sich freuen können. 

Das Interview führte Torsten Haselbauer

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.