Sie sind hier:

"Routine kenne ich nicht"

Angelika Milster ist viel unterwegs

Angelika Milster ist eine wirkliche Ausnahme-Künstlerin. Berühmt wurde die Sängerin durch das Musical "Cats", wo sie in der Rolle der Grizabella glänzte. Milster ist auch immer wieder als Schauspielerin im Fernsehen zu sehen oder als Synchronsprecherin zu hören. Und Schlager singt sie ebenso. Über Talent, Gesangs-Nachwuchs und die Zukunft sprach ZDF.online mit Angelika Milster.

Angelika Milster
Quelle: Imago / STAR-MEDIA

ZDF.online: Frau Milster, wann ist ein Musical ein gutes Musical?

Angelika Milster: Das ist eine schwierige Frage mit einer einfachen Antwort. Ich behaupte mal, ein Musical ist gut, wenn es den Menschen gefällt und sie sich gut unterhalten fühlen. Natürlich ist die Komposition des Stücks wichtig. Aber es gibt eben immer verschiedene Ansprüche an die Musik und das muss man akzeptieren.

ZDF.online: Was ist eigentlich so besonders an dem Genre Musical?

Angelika Milster: Es verbindet Gesang und Schauspielerei auf einem hohen Niveau. Das ist einzigartig!

ZDF.online: Trotzdem haben nicht wenige eine kleine Krise des Musicals ausgemacht. Erste Spielstätten wurden geschlossen. Wie geht es weiter?

Angelika Milster: Den Grund dafür sehe ich unter anderem darin, dass in Deutschland, übrigens wie im gesamten deutschsprachigen Raum, die Kulturetats und Subventionen generell gekürzt werden - aber ohne Geld kein Musiktheater. Was auch schlecht für den Nachwuchs ist.

ZDF.online: Warum?

Angelika Milster: Noch immer studieren ja viele Leute Musik und das ist prima. Aber nach der Ausbildung stehen dann die jungen Musiker ohne ein festes Engagement auf der Straße. Wenn sie viel Glück haben, dürfen sie noch mal irgendwo vorsingen. Wir haben sicher einen guten Musical-Nachwuchs, aber die Perspektiven sind aktuell nicht so rosig.

ZDF.online: Sie singen jedoch schon seit vielen Jahren an der Spitze. Worauf führen Sie Ihren Erfolg zurück?

Angelika Milster: Ich gehe mit meinem Talent, mit meiner Stimme, sehr pfleglich um. Die Stimme ist schließlich mein Kapital. Außerdem besuche ich viermal in der Woche einen Gesangscoach. Zudem bin ich eine sehr fleißige Künstlerin und Routine kenne ich nicht! Ich habe auch keine Ängste, dass es irgendwann nicht mehr klappen könnte. Für mich ist jedes Lied immer eine neue Herausforderung.

ZDF.online: Die nächste Zeit sind Sie schon wieder ausgebucht.

Angelika Milster: Das kann man so sagen. Ab Anfang Oktober startet meine Tournee. Sechs Wochen lang spiele ich 40 Konzerte. Ich habe mittlerweile schon fast den Eindruck, dass mit meinem Alter auch die Auftritte ansteigen. Und im nächsten Jahr spiele ich sechs Wochen lang in München das Musical "Wechselspiel der Liebe".

ZDF.online: Sie gelten als "Diva". Stört Sie eigentlich dieses Image?

Angelika Milster: Nein, überhaupt nicht. Ich empfinde es sogar als ein großes Kompliment. Für mich hat die Bezeichnung "Diva" überhaupt nichts Negatives. Angefangen hat damit übrigens mein Publikum. Irgendwann haben sie gerufen: "Das ist unsere Diva".

ZDF.online: Sie sind auch fernab der Bühne engagiert. Was unterstützen Sie aktuell?

Angelika Milster: Ich möchte nicht so ins Detail gehen. Ich helfe bei einem Projekt in Afrika und setze mich schon sehr lange für die Aidshilfe ein. Das ist mir sehr wichtig!

Das Interview führte Torsten Haselbauer

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.