Sie sind hier:

Zeit für Veränderungen

Ella Endlich lebt nachhaltig

Ella Endlich ist eine sehr vielseitige Künstlerin. Die gebürtige Thüringerin ist im Musical, Chanson und dem Schlager zuhause. Mit der Titelmelodie "Küss mich, halt mich, lieb mich" zum Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" gelang der heute 36-jährigen Sängerin früh der musikalische Durchbruch. Ella Endlich trat zudem erfolgreich in diversen TV-Shows auf ("Let’s Dance") oder als Jurorin bei "Deutschland sucht den Superstar". Mit ZDF.de sprach Ella Endlich über das Reisen und ihre Zukunftspläne.

Ella Endlich
Ella Endlich
Quelle: imago/Tinkeres

ZDF.online: Frau Endlich, wie verbringen Sie die Corona-Monate?

Ella Endlich: Ich glaube, mir geht es nicht viel anders als den meisten Menschen. Es ist eine ziemlich herausfordernde, wechselhafte Zeit. Du bist mal oben, mal unten. Das wichtigste für mich ist, keine Angst zu haben! Man darf nicht denken, alles geht unter. Viel besser ist es, nicht aufzugeben in diesen schwierigen Zeiten. Das spendet auch Trost.

ZDF.online:  Was hat Ihnen in den vergangenen zwölf Monaten geholfen?

Ella Endlich: Ich lebe immer noch von den Erfahrungen einer großen Reise durch Asien, die ich kurz vor der Pandemie machen durfte. Ich war für eine längere Zeit in Nepal, Thailand und anderen Ländern dort unterwegs und kam dann im März quasi mit dem letzten Flieger nach Deutschland zurück. Dann ging es ja hier mit Corona los.

ZDF.online: Was haben Sie von ihrer Reise mitgenommen?

Ella Endlich: Wirklich eine ganze Menge an eindrucksvollen Momenten und nachhaltigen Erfahrungen, die mein Leben auch hier verändert haben.

ZDF.online:  Zum Beispiel?

Ella Endlich: In Sachen Mode gehe ich nun andere Wege. Ich hinterfrage jetzt viel deutlicher, wo und wie die Sachen produziert werden. Ich habe mein Outfit geändert und zwar in die Richtung von ökologischen Kriterien. Das gilt sowohl für meinen privaten Kleiderschrank als auch für meine Bühnenoutfits.  

ZDF.online: Was haben Sie noch alles verändert in ihrem Berliner Alltag?

Ella Endlich: Gute Ernährung war für mich schon immer wichtig. Aber seit meiner Reise und in der dann folgenden Corona-Zeit achte ich noch mehr darauf, dass die Produkte eine gute Qualität haben. So trifft man mich nun öfter auf dem Markt, wo ich sehr gerne einkaufe. Übrigens habe ich in den vergangenen zwölf Monaten meine Kochkünste zunehmend verbessert. Das hängt natürlich auch mit meinem veränderten Einkaufsverhalten zusammen.

ZDF.online: Lassen Sie uns über Arbeit reden. Was hat sich da bei Ihnen getan?

Ella Endlich: Zunächst einmal habe ich meine kleine Produktionsstätte gründlich renoviert. Die sieht nun echt klasse aus! Darin produziere ich mit meinem Vater aktuell ein neues Album. Es wird eine Weihnachts-CD. Der Titel steht auch schon fest: "Endlich Weihnachten". Auf der CD sind neue Weihnachtslieder zu finden, aber selbstverständlich ebenso die Klassiker. Ohne die geht es ja nicht!

ZDF.online:  Bis Weihnachten ist es ja noch lange hin. Wenn hoffentlich vorher der Lockdown aufgehoben wird, worauf freuen Sie sich dann?

Ella Endlich: Ich möchte das Meer wieder sehen und spüren und an die Ostsee reisen. Ich möchte meine Familie besuchen, mit Freunden in Restaurants gehen, Sport machen und vieles mehr. Die Liste ist also ziemlich lang!

ZDF.online:  Carmen Nebel hört mit ihrer Show auf. Was geben Sie ihr mit für die Zukunft?

Ella Endlich: Ich weiß, was sie alles geschafft hat im Showbusiness. Für mich ist Carmen Nebel ein Vorbild. Ich wünsche ihr nun von ganzem Herzen eine ruhigere, vor allem stressfreiere Zeit.

 Das Interview führte Torsten Haselbauer

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.