Sie sind hier:

DSV-Staffel landet nach Aufholjagd auf Platz zwei

Olena Pidhrushna und Laura Dahlmeier

Nach einer Achterbahnfahrt mit zwischenzeitlich über zwei Minuten Rückstand muss sich die Deutsche Staffel auf der Zielgerade nur knapp den Biathletinnen aus der Ukraine geschlagen geben.

Datum:
17.01.2016
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Die deutsche Damen-Staffel hat zum Abschluss des Heim-Weltcups in Ruhpolding den Sieg nur knapp verpasst. Nach zwei Strafrunden von Miriam Gössner mit über zwei Minuten schon aussichtslos im Rückstand, musste sich Schlussläuferin Laura Dahlmeier im Zielsprint um 1,2 Sekunden der Ukrainerin Olena Pidhrushna.

"Am Schluss ist es etwas blöd gelaufen, das war schade und ein bisschen unglücklich", sagte Dahlmeier, die Olena Pidhrushna auf den letzten Metern ziehen lassen musste. Die Ukrainerin schnitt Dahlmeier den Weg ab, blieb dabei aber im Bereich der Regeln und siegte mit 1,2 Sekunden Vorsprung. Trotzdem meinte Dahlmeier: "Wir sind mega happy, das war ein grandioser Erfolg, und sie hat sich korrekt verhalten."

Gössner patzt am Schießstand

Ohne die beiden geschonten Staffel-Weltmeisterinnen Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz schien ein Podestplatz schwierig zu werden. Und das schien sich nach dem starken Beginn von Karolin Horchler zu bewahrheiten. Denn Gössner bestätigte mit zwei Strafrunden im leichteren Liegendanschlag ihre bisherige magere Trefferquote von nur 72 Prozent. "Ich kann mir die Liegendfehler beim besten Willen nicht erklären", sagte Gössner mit Tränen in den Augen.


Doch dann begann die furiose Aufholjagd. Hammerschmidt - als Elfte mit 1:48,8 Minuten Rückstand in die Loipe gegangen - brachte dank eines phänomenalen Auftritts Deutschland auf Rang zwei. "Es ging brutal gut, wir hatten auch tolle Ski", sagte Hammerschmidt mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Meter für Meter rangesaugt

Dahlmeier, im Massenstart hinter Hildebrand Dritte geworden, saugte sich Meter für Meter ran und überholte vor dem entscheidenden Schießen die führende Ukrainerin. Dann musste Dahlmeier aber anders als ihre Konkurrentin einmal nachladen und ging mit einem Rückstand von neun Sekunden auf ihre letzte Runde - mit dem besseren Ende für die Ukrainerin.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.