Sie sind hier:

Lesser-Sieg: Podesttag für deutsche Biathleten

Sport - Lesser-Sieg: Podesttag für deutsche Biathleten

Große Genugtuung für Tagessieger Erik Lesser. Die Analyse des Massenstarts der Biathlon-Herren in Ruhpolding.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.01.2017, 08:00

Erik Lesser hat in Ruhpolding seinen ersten Sieg bei einem Heim-Weltcup gefeiert. Der Staffel-Weltmeister verwies den Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade (FRA) und Jewgeni Garanitschew (RUS) auf die Plätze. Franziska Hildebrand hat durch einen Fehler beim letzten Schuss ihren dritten Weltcupsieg noch aus der Hand gegeben und wurde Zweite hinter Gabriela Soukalova .

"Heute hat alles gepasst. Läuferisch habe ich mich ganz gut gefühlt. Die Techniker haben hervorragendes Material zusammengebastelt", sagte Lesser im ZDF. Vor 21.000 Zuschauern in der verschneiten Chiemgau Arena sicherte sich Lesser mit seinem besten Ergebnis der Saison die Norm für die WM in Oslo/Norwegen (3. bis 13. März).

Schempp Sechster
Simon Schempp wurde in seinem ersten Rennen im neuen Jahr mit zwei Schießfehlern Sechster. Zuletzt hatte der 27-Jährige aus Uhingen wegen einer hartnäckigen Grippe fast zwei Wochen pausieren müssen und war erst am Donnerstag ins Training auf Schnee zurückgekehrt. Der Staffel-Weltmeister hatte bislang alle Rennen in Ruhpolding verpasst. Vor der Weihnachtspause hatte er drei Saisonsiege eingefahren. Benedikt Doll (Breitnau/4) wurde 19., dahinter landeten Andreas Birnbacher (Schleching/3) auf Rang 22. und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/7) auf Platz 29.

Den erfolgreichen Tag aus deutscher Sicht komplettierten die Damen. Neben der Zweiten Franziska Hildebrand fuhr Laura Dahlmeier ebenfalls auf das Podest. Hildebrand nach dem dritten Schießen knapp die zwischenzeitliche Führung übernommen, patzte aber im letzten Stehendschießen und musste Soukalova ziehen lassen. Im Ziel hatte Hildebrand 13,9 Sekunden Rückstand. Dahlmeier landete 24,4 Sekunden hinter Soukalova. Für die erfolgsverwöhnten deutschen Biathletinnen war es bereits das vierte Doppelpodest des Winters.

Hammerschmid Fünfte

Das starke deutsche Mannschaftsergebnis machte Maren Hammerschmid als Fünfte perfekt. Miriam Gössner schaffte es trotz ihrer Probleme am Schießstand auf Rang 16, direkt dahinter landete Vanessa Hinz auf Platz 17.

Bei den Männern feiert der dreimalige Saisonsieger Simon Schempp am Nachmittag im Massenstart nach fast zweiwöchiger Krankheitspause sein Comeback.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet