Sie sind hier:

Deutsche Mixed-Staffel siegt überlegen

Sport - Deutsche Mixed-Staffel siegt überlegen

Bei idealen äußeren Bedingungen lieferte das DSV-Quartett in der Mixed-Staffel von Canmore ein nahezu perfektes Rennen ab und siegte mit großem Vorsprung vor Italien und Norwegen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.02.2017, 23:58

Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss des Weltcups im kanadischen Canmore ihren ersten Saisonsieg mit der Mixed-Staffel gefeiert. Das Quartett mit Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Arnd Peiffer und Simon Schempp setzte sich klar vor Italien durch. Luise Kummer und Erik Lesser kamen zuvor in der Single-Mixed-Staffel auf Rang sieben.

Insgesamt hatte das DSV-Quartett nur vier Nachlader. Dritter hinter Italien wurde Norwegen. Beim ersten von zwei Amerika-Weltcups holten die deutschen Skijäger damit einen Sieg sowie zwei weitere Podestplätze durch Benedikt Doll (2. Massenstart) und Schempp (3. Sprint).

Völlig ungefährdet

"Es ist etwas ganz Besonderes, in dieser Kombination zusammen mit den Männern zu gewinnen. Das ist wirklich schön", sagte Hildebrand im ZDF. Peiffer meinte: "Wir haben heute verdient mit viel Vorsprung gewonnen."

Startläuferin Hildebrand benötigte nur einen Nachlader und übergab mit minimalem Rückstand an Position drei an Preuß. Die 21-Jährige ging nach ihrem perfekten Liegendschießen erstmals in Führung. Peiffer zeigte im Anschluss ebenfalls eine tadellose Leistung und baute den Vorsprung auf mehr als eine Minute aus. Der erfahrene Schlussläufer Schempp verwaltete den Vorsprung souverän und siegte völlig ungefährdet.

Lesser verschießt Podestplatz

Beim ebenso souveränen Sieg Frankreichs in der Single-Mixed-Staffel, das mit Marie Dorin Habert und Martin Fourcade in Bestbesetzung antrat, hatten Kummer und Lesser zuvor 1:29,5 Minuten Rückstand auf die Sieger. Platz zwei sicherte sich Österreich vor Norwegen.

Simon Schempp, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß und Arnd Peiffer
Simon Schempp, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Arnd Peiffer (v.l.)

Lesser vergab im letzten Schießen den sicher geglaubten zweiten Platz. Der 27 Jahre alte Doppel-Weltmeister musste nach seinem zweiten Stehendschießen trotz dreier Nachladepatronen in die Strafrunde und vergab so den möglichen Podestplatz. Die fünf Jahre jüngere Kummer leistete sich bei 20 Schüssen zwar vier Fehler, musste aber nicht in die 75 Meter lange Strafrunde.

Zum Abschluss noch die Mixed-Staffel

Das Single-Mixed fand am Fuße der Rocky Mountains zum letzten Mal in dieser Saison statt. Das neue Wettkampfformat gehört nicht zum Programm bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen und wurde erst zum dritten Mal überhaupt im Rahmen des Weltcups durchgeführt. Bei der Premiere im Februar 2015 hatten Kummer und Lesser in Nove Mesto/Tschechien den vierten Platz belegt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet