Sie sind hier:

Bayern siegt dank Costa - FCI weiter im Aufwind

Der 15. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Bayern München hat sich mit reichlich Mühe die Tabellenführung in der Bundesliga zurückgeholt. Beim SV Darmstadt 98 setzte sich der Rekordmeister mit 1:0 (0:0) durch und zog aufgrund der besseren Tordifferenz an RB Leipzig vorbei. Im zweiten Sonntagsspiel gewann Ingolstadt 2:1 (1:0) in Leverkusen.

Douglas Costa und Rafinha
Douglas Costa und Rafinha Quelle: reuters

Darmstadt 98 - Bayern München 0:1

Ein Geniestreich von Douglas Costa hat einem lustlosen FC Bayern drei Tage vor dem Bundesliga-Gipfel gegen RB Leipzig die Tabellenführung gerettet. Als seine Mitspieler beim wackeren Schlusslicht Darmstadt 98 siebzig Minuten lang ohne Ideen angerannt waren, schnappte sich der Brasilianer 25 Meter vor dem Tor den Ball und schoss ihn krachend zum 1:0 (0:0)-Endstand in den Winkel. Der Schuss ins Glück kaschierte eine erstaunlich schwache Leistung.

Die um jeden Zentimeter kämpfenden Lilien schienen am vierten Advent an einer wundersamen Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Im zweiten Spiel unter ihrem Interimstrainer Ramon Berndroth zeigten sich die Südhessen gegen fahrige Münchner deutlich kompakter, doch schließlich gingen sie zum siebten Mal in Serie als Verlierer vom Platz.

Bayer Leverkusen - FC Ingolstadt 1:2

Der FC Ingolstadt setzte im zweiten Sonntagsspiel ein weiteres dickes Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Eine gute Woche nach dem 1:0 gegen RB Leipzig gewannen die Oberbayern unter ihrem neuen Trainer Maik Walpurgis beim Champions-League-Achtelfinalisten Bayer Leverkusen hochverdient 2:1 (1:0) und verdrängten den Hamburger SV vom Relegationsplatz 16. Für Walpurgis war es bei seinem fünften Bundesliga-Einsatz bereits der dritte Sieg.

Alfredo Morales brachte die Gäste mit seinem ersten Saisontreffer in der 26. Minute in Führung. Nach dem 1:1 durch Admir Mehmedi, dem in der 63. Minute sein dritter Saisontreffer gelang, machte Almog Cohen zehn Minuten später die dritte Heimniederlage der Werkself in dieser Saison perfekt. Bayer agierte ab der 49. Minute in Unterzahl, nachdem Charles Aranguiz wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Die Bayer-Fans waren beim letzten Heimspiel in diesem Jahr bedient. Angesichts der über weite Strecken kümmerlichen Vorstellung ernteten die Leverkusener immer wieder gellende Pfiffe.

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 1:0

Dem VfL Wolfsburg ist nach der Trennung von Klaus Allofs das ersehnte Erfolgserlebnis gelungen. Nach seiner jünsten Ausbootung kehrte Nationalspieler Julian Draxler gegen die Frankfurter Eintracht in die Startelf der "Wölfe" zurück - und gab prompt die Vorlage zum entscheidenden 1:0 durch Jeffrey Bruma (33.).

Für die Niedersachsen war es der erste Sieg nach zuvor vier Spielen ohne Dreier. Dennoch bleibt der VfL zunächst Liga-15. mit nur 13 Zählern aus 15 Spielen. Frankfurts Torjäger Alexander Meier vergab in der zweiten Halbzeit noch einen fragwürdigen Foulelfmeter (67.) vom Punkt, dann war die erste Niederlage der Eintracht seit Anfang Oktober besiegelt.

RB Leipzig - Hertha BSC 2:0

RB Leipzig hat zumindest für einen Tag die Tabellenspitze in der Fußball-Bundesliga zurückerobert. Die Sachsen siegten im Ostduell gegen Hertha BSC 2:0 und liegen nun wieder drei Zähler vor dem FC Bayern München, der am Sonntag mit einem Sieg beim SV Darmstadt 98 aber wieder vorbeiziehen kann.

RB-Jungstar Timo Werner brachte die roten Bullen in Führung (41.). Für Werner war es der neunte Saisontreffer. Kapitän Willi Orban sorgte schließlich im zweiten Durchgang für klare Verhältnisse (62.). Am Mittwoch kommt es zum direkten Showdown zwischen den beiden Top-Clubs, wenn der deutsche Rekordmeister den Aufsteiger zum Duell bittet.

Schalke 04 - SC Freiburg 1:1

Die Schalker mussten gegen Freiburg ohne ihren kompletten Sturm auskommen, nachdem sich neben den Langzeitverletzten Klaas-Jan Huntelaar, Breel Embolo und Franco di Santo auch noch Eric-Maxim Choupo-Moting mit einem Infekt abgemeldet hatte. So musste es der Ukrainer Jewgeni Konopljanka richten, der mit seinem Ausgleichstor (74. Minute) den Gastgebern immerhin einen Punkt beim 1:1 (0:0) rettete. Zwischenzeitlich hatte Florian Niederlechner (64.) die Freiburger sogar von einem Sieg träumen lassen.

Nach dem dritten Spiel ohne Sieg zeigt bei den Königsblauen mit 18 Punkten der Trend wieder nach unten, womit die anvisierten Europacup-Plätzen noch weit entfernt sind. Freiburg steht mit 20 Zählern etwas besser da.

Mainz 05 - Hamburger SV 3:1

Danny Latza
Danny Latza Quelle: dpa

In 33 Bundesliga-Spielen war Danny Latza nicht ein Tor gelungen, beim 3:1 gegen den HSV traf er gleich dreimal. Auch begünstigt durch krasse Defensivfehler der Hanseaten drehte der 27-Jährige mit seinen Treffern (35., 56. und 67.) das Spiel, nachdem der HSV durch Bobby Wood noch in Führung gegangen war (21.).

So verpasste der zukünftige HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen, der auf eine Reise nach Mainz verzichtet hatte, nichts. Für den HSV war es die erste Niederlage nach vier Spielen, zumindest bis Sonntag bedeutet dies noch Platz 16.

FC Augsburg - Borussia M'gladbach 1:0

Im Sommer hatte Gladbach auf eine Weiterbeschäftigung von Verteidiger Martin Hinteregger verzichtet. Das sollte sich beim 0:1 (0:0) in Augsburg rächen. Ausgerechnet der Österreicher, der nach dem halben Jahr in Gladbach gen Süden weiterzog, erzielte den Siegtreffer (75.) und bescherte damit Interimscoach Manuel Baum einen perfekten Einstand. Der 37-Jährige hat vorläufig die Nachfolge von Dirk Schuster angetreten, dessen Spielweise und die sportliche Ausrichtung die FCA-Vereinsführung offiziell nicht mehr überzeugt hatte.

Ungemütlich dürfte es allmählich auch auf der Gegenseite für den nicht mehr unumstrittenen Coach André Schubert werden.

Werder Bremen - 1. FC Köln 1:1

Der Unmut beim 1. FC Köln über Schiedsrichter Wolfgang Stark war besonders groß. «Ich spiele den Ball und bekomme voll den Tritt ab. Für mich ist es ein klarer Elfmeter», echauffierte sich FC-Profi Marco Höger über den nicht gegebenen Strafstoß zwei Minuten vor Schluss. So mussten sich die Kölner mit einem 1:1 (1:1) bei Werder Bremen begnügen. Für Höger kam es noch schlimmer: Weil sich der Mittelfeldspieler beschwerte, sah er auch noch die fünfte Gelbe Karte und fehlt damit im Rhein-Derby gegen Bayer Leverkusen. Sogar Bremens Robert Bauer räumte hinterher ein Foulspiel ein: «Ich muss ehrlich sagen, dass ich einen Schritt zu spät komme und ihm auf den Fuß trete. Der Schiri sieht es anders. Wir haben Glück gehabt, dass er keinen Elfmeter pfeift.»

So blieb es am Samstag bei den Toren von FC-Stürmer Artjoms Rudnevs (28.) und Serge Gnabry (40.). «Ärgerlich», sagte Kölns Keeper Thomas Kessler auch mit Blick auf das Gegentor. «Das war ein schwieriger Ball», sagte der Tormann zum Bremer Treffer durch Gnabrys haltbaren Fernschuss. Dank dieses glücklichen Treffers setzte Werder Bremen seine kleine Erfolgsserie fort. 

TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund 2:2

Sebastian Rudy (l.) im Zweikampf mit Marc Bartra
Sebastian Rudy (l.) im Zweikampf mit Marc Bartra Quelle: ap

Am Freitagabend kam ein dezimierter BVB zu einem 2:2 in Hoffenheim. Mark Uth (3.) und Sandro Wagner (20.) trafen für die TSG. Mario Götze (11.) und Pierre-Emerick Aubameyang (48.) waren für den BVB erfolgreich. In der 41. Minute sah Marco Reus wegen wiederholten Foulspiels eine umstrittene Gelb-Rote Karte.

Der frühe Treffer durch Uth war der Startschuss für Hochgeschwindigkeitsfußball auf beiden Seiten. Der BVB kam schnell zum Ausgleich. So furios die Dortmunder in der Offensive auch agierten, so nachlässig waren sie im Rückwärtsgang - und schon lag der BVB wieder zurück. Aubameyang brachte den BVB in einer ebenfalls unterhaltsammen zweiten Halbzeit wieder zurück. Mit dem Remis verliert der BVB die Spitzengruppe allmählich aus den Augen. Die TSG bleibt indes neben Champions-League-Sieger Real Madrid als einzige Mannschaft in Europas Top-Ligen ohne Niederlage.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.